Stadtverwaltung Wertheim: Bunte Schilder für eine bunte Pflanzen- und Insektenwelt

Das erste Schild steht: Kinder und Erzieherinnen des Waldkindergartens Waldenhausen und der Kindertagesstätte Reicholzheim gemeinsam mit Umweltbeauftragten Christoph Häfner. Foto: Stadt Wertheim

Gewinner des „StadtGrün naturnah“-Wettbewerbs gekürt

 

„Warum wird denn hier nicht mehr gemäht?“, hat sich wohl mancher Spaziergänger beim Blick auf einige Grünflächen gefragt. Eine Antwort bieten zukünftig Schilder, die auf den neuen Grünpflegemodus der Stadt hinweisen. Die Entwürfe des Waldkindergartens Wertheim und der Kindertagesstätte Reicholzheim konnten sich im Wettbewerb im Rahmen des Projekts „StadtGrün naturnah“ durchsetzen.

„An Wiesen, die wir nicht mehr so oft mähen, stellen wir nun eins der Schilder auf. Darauf steht, dass diese nur noch zweimal im Jahr gemäht werden, um Lebensraum für unsere Insekten zu bieten“, erläuterte Christoph Häfner von der Umweltabteilung der Stadt das neue Vorgehen bei der Grünflächenpflege. Das zweite Schild bringt die Stadtverwaltung an Flächen mit Staudenbepflanzungen an.

Die Schilder haben die Kinder selbst gestaltet. „Wir haben verschiedene Ideen mit den Kindern umgesetzt“, sagte Monika Häfner vom Waldkindergarten und zeigte weitere Entwürfe mit Collagen aus Handabdrücken, Knöpfen oder Konfetti. „Wir haben den Wettbewerb in verschiedenen Gruppen thematisiert, weil er sehr gut in unseren Themenplan gepasst hat. Wir haben auch selbst eine Pflanzfläche“, erklärte Beate Friedlein von der Kindertagesstätte Reicholzheim. Der Reicholzheimer Entwurf setzt sich aus den Zeichnungen und Schriftzügen verschiedener Kinder zusammen. Die beiden Gewinner-Motive hat die lokale Arbeitsgruppe bestehend aus Vertretern der Stadtverwaltung und des Naturschutzes ausgewählt. Als Preis erhielten die beiden Einrichtungen WertheimCards im Wert von 50 Euro – „zum Beispiel für ein Eis in der Stadt“, regte Christoph Häfner an.

Ein Schild hat der Bauhof bereits am Areal an der Stadtmauer hinter dem Wertheimer Rathaus aufgestellt. Diese Fläche wurde im Frühjahr neu eingesät. Insgesamt werden 15 Schilder an verschiedenen Grünflächen – in der Kernstadt, am Reinhardshof und auf dem Wartberg – installiert.

Den Ideenwettbewerb hatte die Stadtverwaltung Ende September 2020 ausgeschrieben. Gesucht wurden Slogans, Sprüche und Grafiken, die den Einsatz für biologische Vielfalt und naturnahe Lebensräume eingängig auf den Punkt bringen.

Quelle : Wertheim.de

Bildergalerie Abrissparty Tauberbrücke Wertheim + Video , 12.03.2016