Stadtverwaltung Wertheim : Jakobsweg: Sich den Staub von der Seele wandern – Lesung mit Manfred Krain am 22. Oktober im Kulturhaus

Über seine Wanderung auf dem Jakobsweg berichtet Manfred Krain bei einer Lesung am 22. Oktober. Foto: Veranstalter

Manfred Krain – Eindrücke in einem Buch

 

Sich den Staub von der Seele wandern – das wollte Manfred Krain, als er im Jahr 2011 aufbrach, um den Jakobsweg zu gehen. Von seinen Erlebnissen unterwegs erzählt er am Donnerstag, 22. Oktober, im Kulturhaussaal. Die Lesung beginnt um 19.30 Uhr. Organisiert wird sie von der Stadtbücherei Wertheim gemeinsam mit der Buchhandlung Buchheim und dem TUI-Reisecenter.

 

 Wer sich wochenlang auf den Camino Francés – den bekanntesten und beliebtesten aller Jakobswege – begibt, hat in der Regel die berühmte Kathedrale von Santiago de Compostela zum Ziel. Und doch sind sich alle Wanderer einig: Dort anzukommen ist zwar atemberaubend, aber die lange, nicht immer einfach zu bewältigende Strecke dorthin ist noch viel bewegender.

 

Manfred Krain ist da keine Ausnahme: Der gebürtige Ahlener war insgesamt sieben Wochen unterwegs. Er traf Pilgerneulinge, die sich tief beeindruckt von der Schönheit der verschiedenen Landschaften zeigten, erfahrene Profis und Wanderer, die die fast 800 Kilometer lange Strecke in erster Linie bewältigen wollten. Viele seiner Wegbegleiter wollten sich während des Pilgerns aber auch über Lebensfragen klarwerden, zu sich selbst finden oder gar spirituelle Erleuchtung erfahren.

 

Nach seiner Rückkehr schrieb Manfred Krain seine Eindrücke in einem Buch auf und überschrieb es mit seinem ursprünglichen Vorhaben: „Den Staub von der Seele wandern“. Seine wichtigste Erkenntnis: Der Pilgerweg endet nicht in Santiago de Compostela, er geht ein Leben lang weiter.

 

Karten für die Lesung gibt es in der Stadtbücherei und im TUI-Reisecenter wegen der Corona-Pandemie ausschließlich im Vorverkauf.

Quelle : Wertheim.de

Bildergalerie Abrissparty Tauberbrücke Wertheim + Video , 12.03.2016

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*