Stadtverwaltung Wertheim : Landesbühne inszeniert Science-Fiction Komödie – „Hase Hase“

Szenenbild: Maximilian Wex, Evelyn Nagel, Foto: Sonja Ramm

„Hase Hase“ am 3. Mai / Gesprächsrunde vor der Aufführung

 

Die Badische Landesbühne (BLB) zeigt am Dienstag, 3. Mai, Coline Serreaus Komödie Hase Hase. Beginn ist um 19.30 Uhr in der Aula Alte Steige. Vor der Vorstellung findet um 18.45 Uhr ein Theater-Talk statt: Schauspieler und weitere Mitarbeiter der Landesbühne berichten von ihrer Arbeit und stehen einem Moderator sowie dem Publikum Rede und Antwort.

Eigentlich führt die Familie Hase ein harmonisches Familienleben. Abgesehen vom jüngsten Sohn Hase Hase und dem Studenten Bébert ist der Nachwuchs aus dem Gröbsten raus und hat das elterliche Domizil verlassen. Innerhalb weniger Tage gerät aber alles aus der Bahn: Vater Hase verliert seinen Arbeitsplatz, beide Töchter werfen ihre Lebensentwürfe über den Haufen und dann tritt auch noch der staatliche Ausnahmezustand ein. Als in diesem Chaos Sohn Bébert verhaftet wird, weiß selbst das souveräne Familienoberhaupt Mutter Hase nicht mehr weiter. Doch glücklicherweise gibt es ja noch den Jüngsten, Hase Hase, der eigentlich ein Außerirdischer ist.

Coline Serreaus hochkomische und berührende Science-Fiction-Komödie ist eine Liebeserklärung an die Mitmenschlichkeit, den Familienzusammenhalt und das Leben.

Aus dem Ensemble der BLB wirken mit: Cornelia Heilmann, Katharina Heißenhuber, Evelyn Nagel, Jessica Schultheis; Cornelius Danneberg, Markus Hennes, Hannes Höchsmann, Andreas Schulz, Maximilian Wex, Inszenierung: Arne Retzlaff, Ausstattung: Dietmar Teßmann

Karten gibt es im Vorverkauf bei der Buchhandlung Buchhandlung Buchheim, Telefon 09342/1320, E-Mail: buchheim.wertheim@t-online.de

Stadtverwaltung Wertheim