Stadtverwaltung Wertheim : NightLife-Shuttle nimmt wieder Fahrt auf

Neue Linien sorgen für steigende Fahrgastzahlen

Der neu konzipierte NightLife-Shuttle der Verkehrsgesellschaft Main-Tauber (VGMT) wird inzwischen wieder häufiger genutzt. Nach jahrelangem Rückgang der Fahrgastzahlen wurden die Fahrzeiten auf Basis der letztjährigen Umfrageaktion neu strukturiert und an die Wünsche und Bedürfnisse der potenziellen Fahrgäste angepasst. Im August 2015 startete das Projekt mit neuen Strecken und angepassten Fahrzeiten. Unter anderem erschließt die Linie 988D die „Wertheimer“ Strecke von Bestenheid über Dertingen nach Würzburg und zurück.

Die Bündelung des Angebots auf den Samstag sowie die Ausweitung auf vier Linien mit neuen und veränderten Streckenführungen hat bisher dazu geführt, dass wieder mehr Leute das Angebot nutzen. Durch die neuen Fahrpläne sind attraktive Orte im Kreisgebiet und im Oberzentrum Würzburg mit Öffentlichen Verkehrsmitteln leichter erreichbar. Vor allem für junge Leute bedeutet das auch eine gesteigerte Attraktivität des Wohnplatzes Main-Tauber-Kreis, heißt es in einer Mitteilung der VGMT. Fahrgäste aus Würzburg sind jetzt ebenso in der Lage, die Feste sowie kulturellen und kulinarischen Angebote im Main-Tauber-Kreis mit dem Shuttle zu erreichen und kennen zu lernen.

Während das Angebot im August noch zögernd angenommen wurde, hat der VGMT im September eine deutliche Steigerung festgestellt. Auch die bisherigen Fahrtage im Oktober erfreuten sich wachsender Besetzungszahlen. Um die prognostizierten Fahrgastzahlen zu erreichen, die das Projekt mindestens bis Ende 2017 sichern, braucht es allerdings eine noch stärkere Auslastung des Angebots. Um den Fortbestand Shuttles zu gewährleisten, unterstützen alle Städte und Gemeinden entlang der NightLife-Linien sowie der Main-Tauber-Kreis das Nachtbusprojekt finanziell. Auch die Distelhäuser Brauerei, die Sparkasse Tauberfranken und die Fränkischen Nachrichten sowie die beteiligten Verkehrsunternehmen leisten einen Beitrag.

Die NightLife-Tickets gelten generell für beliebig viele Fahrten am Lösungsabend. Fahrten innerhalb des Main-Tauber-Kreises kosten vier Euro. Für Tickets nach Würzburg und zurück werden sechs Euro fällig. Fahrgäste, die zunächst ein Ticket für vier Euro gelöst haben und später doch noch nach Würzburg fahren wollen, können ein Aufpreis-Ticket zu drei Euro nachlösen.

Aktuelle Infos zum ÖPNV im Main-Tauber-Kreis gibt es unter www.vgmt.de, www.facebook.com/VerkehrsGesellschaftMainTauber, oder telefonisch unter 09343/6214-0.

PP Heilbronn