Statistisches Bundesamt – Presse – Genehmigte Wohnungen von Januar bis Februar 2019: -0,1 % gegenüber Vorjahreszeitraum


Zahl der Baugenehmigungen steigt ausschließlich bei Einfamilienhäusern

Pressemitteilung Nr. 160 vom 25. April 2019

Monatlich genehmigte Wohnungen

Monatlich genehmigte Wohnungen

WIESBADEN – Von Januar bis Februar 2019 wurde in Deutschland der Bau von insgesamt 49 350 Wohnungen genehmigt. Wie das Statistische Bundesamt (Destatis) weiter mitteilt, waren das nahezu genau so viele Baugenehmigungen wie im Vorjahreszeitraum (-0,1%). Die Genehmigungen galten sowohl für neue Gebäude als auch für Baumaßnahmen an bestehenden Gebäuden.

In neu zu errichtenden Wohngebäuden wurden von Januar bis Februar 2019 rund 42 600 Wohnungen genehmigt. Dies waren 2,0 % oder 900 Wohnungen weniger als im Vorjahreszeitraum. Gestiegen ist ausschließlich die Zahl der Baugenehmigungen für Einfamilienhäuser (+4,4 %). Die Zahl der Baugenehmigungen für Zweifamilienhäuser sank dagegen um 1,1 % und die Zahl der genehmigten Mehrfamilienhäuser um 3,2 %. 

Bei den neu zu errichtenden Nichtwohngebäuden, die von Januar bis Februar 2019 genehmigt wurden, verringerte sich der umbaute Raum gegenüber dem Vorjahreszeitraum um 3,3 Millionen Kubikmeter auf 30,0 Millionen Kubikmeter (-9,9 %).

Detaillierte Daten und lange Zeitreihen zu den Baugenehmigungen (31111) können über die Tabellen in der Datenbank GENESISOnline abgerufen werden. 

Baugenehmigungen von Wohnungen nach Gebäudearten
Gebäudeart Genehmigte Wohnungen
Januar –Februar Veränderung
gegenüber
Vorjahreszeitraum
2019 2018 absolut in %
Wohn- und Nichtwohngebäude (alle Baumaßnahmen) 49 351 49 402 -51 -0,1
Ohne Wohnheime 47 596 46 772 824 1,8
Neu errichtete Gebäude 43 484 44 000 -516 -1,2
davon:
Wohngebäude 42 635 43 509 -874 -2,0
mit 1 Wohnung 13 669 13 089 580 4,4
mit 2 Wohnungen 3 050 3 084 -34 -1,1
mit 3 oder mehr Wohnungen 24 315 25 121 -806 -3,2
Wohnheime 1 601 2 215 -614 -27,7
darunter:
Eigentumswohnungen 11 095 10 966 129 1,2
Nichtwohngebäude 849 491 358 72,9
Baumaßnahmen an bestehenden Gebäuden 5 867 5 402 465 8,6
davon:
Wohngebäude 5 908 5 266 642 12,2
Nichtwohngebäude -41 136 -177 -130,1
darunter:
Wohnheime 154 415 -261 -62,9
Umbauter Raum bei genehmigten Neubauten von Nichtwohngebäuden nach Gebäudearten und Bauherren 
Gebäudeart Umbauter Raum (1 000 m3 Rauminhalt)
Januar – Februar Veränderung
gegenüber
Vorjahreszeitraum
2019 2018 absolut in %
Nichtwohngebäude 29 964 33 273 -3 309 -9,9
davon:
Anstaltsgebäude 645 670 -25 -3,7
Büro- und Verwaltungsgebäude 3 051 2 481 570 23,0
Landwirtschaftliche Betriebsgebäude 3 050 5 495 -2 445 -44,5
Nichtlandwirtschaftliche Betriebsgebäude 20 764 21 913 -1 149 -5,2
darunter:
Fabrik- und Werkstattgebäude 6 626 6 370 256 4,0
Handelsgebäude 2 369 2 005 364 18,2
Warenlagergebäude 9 107 10 957 -1 850 -16,9
Hotels und Gaststätten 837 518 319 61,6
Sonstige Nichtwohngebäude 2 454 2 715 -261 -9,6
Öffentliche Bauherren 2 855 3 034 -179 -5,9
Nichtöffentliche Bauherren 27 109 30 240 -3 131 -10,4



Quelle : destatis.de

Bilder „Wertheim zeigt Flagge“ Demo gegen den Brandanschlag Lea Reinhardshof 20.09.2015