Statistisches Bundesamt – Pressemitteilungen – Urlaub im Nachbarland Tschechien 43 % günstiger als in Deutschland


Pressemitteilung Nr. 26 vom 25. Juni 2019

WIESBADEN – Mit Beginn der Sommerferien in einigen Bundesländern hat die diesjährige Hauptreisesaison begonnen. Wer im europäischen Ausland Urlaub macht, muss dabei mit erheblichen Preisunterschieden bei Hotels und Restaurants rechnen: Wie das Statistische Bundesamt (Destatis) auf Basis von Daten des europäischen Statistikamtes Eurostat mitteilt, war Tschechien im Jahr 2018 bei Hotelübernachtungen und Restaurantbesuchen das preiswerteste Nachbarland Deutschlands. Das Preisniveau lag hier um 43 % niedriger als in Deutschland. 

Innerhalb der Europäischen Union (EU) war das beliebte Reiseland Bulgarien am preiswertesten (-58 %). In Dänemark mussten Urlaubsgäste 38 % mehr für Übernachtungen und Speisen in Hotels und Restaurants ausgeben als in Deutschland. Damit war Dänemark Spitzenreiter innerhalb der EU. Am teuersten waren Hotels und Restaurants innerhalb Europas aber in Island (+59 %), Norwegen (+46 %) und der Schweiz (+ 39 %). 

Informationen zum allgemeinen Preisniveau für private Konsumausgaben finden Sie auf Europa in Zahlen und in der Eurostat Datenbank.



Quelle : destatis.de

Bilder „Wertheim zeigt Flagge“ Demo gegen den Brandanschlag Lea Reinhardshof 20.09.2015