Streit in Flüchtlingsunterkunft – 19-Jährige verletzt in Krankenhaus

Streit in Flüchtlingsunterkunft – 19-Jährige verletzt in Krankenhaus

Am frühen Donnerstagmorgen ist ein Streit in einer Gemeinschaftsunterkunft eskaliert. Dabei ging zunächst eine Tür zu Bruch und der Beschuldigte stieß seine Ehefrau derart heftig gegen einen Türstock, dass sie mit Kopfverletzungen in eine Klinik eingeliefert werden musste. Die Polizei nahm den 18-Jährigen, den nun ein Strafverfahren erwartet, über Nacht in Gewahrsam.

 

Das Ehepaar war gegen 01:40 Uhr in Streit geraten. Der 18-Jährige beschädigte zunächst eine Glastür in der gemeinsamen Wohnung. Anschließend schlug er die ein Jahr ältere Geschädigte gegen einen Türstock. Die 19 Jahre alte Frau zog sich dabei eine Kopfverletzung zu und der Rettungsdienst brachte sie zur Behandlung und Beobachtung in eine Schweinfurter Klinik.

Der 18-Jährige wurde von der Schweinfurter Polizei mit zur Dienststelle genommen. Ein Alko-Test ergab ein Ergebnis von 1,4 Promille. Um weitere Straftaten zu verhüten, blieb der Mann über Nacht in polizeilichen Gewahrsam. Die Ermittlungen wegen Körperverletzung führt die Schweinfurter Polizei.

SCHWEINFURT, 07.07.2016

PP Unterfranken