Streit mit Polen – Die EU ist kein Geldautomat

Houses Of Parliament Eu  - Endzeiter / Pixabay
Endzeiter / Pixabay

 

Frankfurter (ots)

Der Auftritt des polnischen Premierministers Mateusz Morawieckis im Europaparlament war erschütternd. Im Streit um die Einhaltung des gemeinsamen rechtlichen Regelwerks zeigte der Regierungschef des EU-Staates keinerlei Einsicht. Morawiecki ging zur Attacke über und sprach von Erpressung. Aber weder EU-Kommission noch Europaparlament brechen die EU-Regeln. Es ist Morawieckis Regierung. Viele EU-Staaten liegen im Streit mit dem Europäischen Gerichtshof. Doch diese akzeptieren die Urteile der Luxemburger Richter. Morawieckis Regierung geht es nur darum, die eigene Macht zu sichern. Das ist beispiellos. Ein Mitgliedsstaat verlässt die europäische Rechtsordnung, will aber weiter Milliarden aus Brüssel erhalten. So funktioniert die EU nicht. Sie ist kein Geldautomat. EU-Kommissionspräsidentin Ursula von der Leyen hat Polen Sanktionen angedroht. Das ist gut. Sie muss nun Taten folgen lassen. Sonst kommen noch andere auf die Idee, gefährliche Spielchen mit der EU zu treiben.

 

Original-Content von: Frankfurter Rundschau, übermittelt durch news aktuell

Original Quelle Presseportal.de

https://wertheimerportal.de/notrufnummern-deutschland/