Streit zwischen somalischen Asylbewerbern : 18-jährigen mit dem Messer verletzt

geralt / Pixabay

 

 

Mit einem Messer ging ein 30-Jähriger am frühen Mittwochmorgen in Unterheinriet auf einen Zimmernachbarn los und verletzte diesen mit mehreren oberflächlichen Schnitten. Der Auseinandersetzung ging ein Streit zwischen den beiden somalischen Asylbewerbern voraus. Beide wohnen in einer Unterkunft in der Oberheinrieter Straße. Der 30-Jährige hatte trotz der Uhrzeit, es war 4.15 Uhr, die Musik sehr laut gestellt, was seinen 18 Jahre alten Landsmann störte. Als dieser sich beschwerte, rastete der Ältere aus und ging auf den Jüngeren los. Er selbst verletzte sich dabei an beiden Füßen, als er in seinem Zorn eine Fensterscheibe eintrat . Die alarmierte Polizei rückte mit fünf Streifen der Reviere Weinsberg und Heilbronn sowie der Verkehrspolizei an. Die beiden Kontrahenten befanden sich allerdings bereits in verschiedenen Zimmern, so dass die Auseinandersetzung beim Eintreffen der Beamten schon beendet war. Ein Atemalkoholtest ergab bei dem 30-Jährigen einen Wert von über zwei Promille. Beide Beteiligte wurden von Kräften des Rettungsdienstes versorgt, das Opfer wurde zur weiteren Behandlung in eine Klinik gefahren.

 

PP Heilbronn