SWR-Grenzreise macht auch in Wertheim Halt – Information zur TV-Ausstrahlung

SWR Moderatorin Anna Lena Dörr (mitte) bei den Dreharbeiten im Wertheimer Glasmuseum. Daneben: Barbara Benz, Mitarbeiterin des Glasmuseums. Foto: Stadtverwaltung Wertheim

SWR-Grenzreise macht auch in Wertheim Halt

„Expedition in die Heimat“ / TV-Ausstrahlung am 20. Mai

 

Auf einer Länge von etwa 25 Kilometern bildet der Main die nördliche Grenze von Baden-Württemberg. Moderatorin Anna Lena Dörr pendelt in der SWR Reisereportage „Expedition in die Heimat“ zwischen Spessart und Odenwald. Sie begegnet auf ihrer Mainreise in Wertheim, Miltenberg und Homburg Sportlern und einem Spitzenkoch, besucht eine Schauspielerin in ihrem Wohnwagen und lässt sich frischgebrautes Bier schmecken. Im Gespräch mit den Menschen erfährt sie viel über die Besonderheiten der Region, in der die Glasindustrie eine große Rolle spielt. Zu sehen ist „Expedition in die Heimat – Grenzreise am Main“ am Freitag, 20. Mai, von 20.15 bis 21 Uhr im SWR Fernsehen.

In Wertheim fließen Main und Tauber zusammen. Hier hat die Glasindustrie Maßstäbe gesetzt und hochspezialisierte Arbeitsplätze geschaffen. Und noch immer gibt es hier einen Fährmann: Bruno Hörnig, der in fünfter Generation zwischen linkem und rechtem Mainufer pendelt.
Das „Stadtpalais“ ist das Refugium von Sternekoch Ralf Kronmüller, der hier mit Vorliebe selbsterlegtes Wild zubereitet. Norman Stadler kennt Wertheim noch aus seiner Kindheit. Für einen Rundgang mit Anna Lena Dörr kehrt der Mehrfache Iron-Man-Gewinner zurück und erinnert sich an die hiesigen Hochwasser-Erlebnisse.

In Miltenberg stärkt sich Anna Lena Dörr bei Bierbrauer Johannes Faust mit selbstgebrautem Faust-Bier, heißt es in einer Ankündigung des SWR. Gemeinsam steigen sie in das Gewölbe der 350 Jahre alten Brauerei hinab, in dem einst ein Silbermünzenschatz versteck war.
Lilli Chapeau ist vor wenigen Jahren als Straßengauklerin nach Miltenberg gekommen. Jetzt bespielt sie das „Kleine Theater Miltenberg“ mit Stücken, die sie in ihrem Wohnwagen gemeinsam mit ihren Tieren einstudiert.

Draußen in der Klingelbachschlucht und beim Triefenstein hört die SWR-Moderatorin schaurig schöne Sagen aus dem Mittelalter, die von den Homburger Sagenwanderern in Szene gesetzt werden. Und dann lernt sie auch noch Johann Follmer und seine traditionelle Papiermühle kennen.

Stadtverwaltung Wertheim