Terminankündigung: Kündigung des Geschäftsführenden Direktors des Deutschen Theaters

1st SECURITY SERVICE WERTHEIM ®
Bridge River Berlin Architecture  - fx_dreams / Pixabay
fx_dreams / Pixabay

Das Arbeitsgericht Berlin verhandelt am

Dienstag, 28. Mai 2024, 13:00 Uhr, Saal 224

im Dienstgebäude Magdeburger Platz 1, 10785 Berlin über die Wirksamkeit zweier Kündigungen des Landes Berlin gegenüber dem Geschäftsführenden Direktor des Deutschen Theaters.

Klaus Steppat war seit 2001 als Geschäftsführender Direktor bei dem Deutschen Theater in Berlin beschäftigt. Im Jahr 2023 kam es zu einer Auseinandersetzung zwischen dem Direktor und der Senatsverwaltung für Kultur und Gesellschaftlichen Zusammenhalt darüber, ob er die Senatsverwaltung ordnungsgemäß über die Entwicklung des am Deutschen Theater bestehenden Haushaltsdefizits unterrichtet und geeignete Maßnahmen zur Gegensteuerung ergriffen habe. Das Land Berlin kündigte das Arbeitsverhältnis des Geschäftsführenden Direktors am 08.11.2023 fristlos und vorsorglich ordentlich zum 31.03.2024. Nach dem erfolglos gebliebenen Gütetermin vor dem Arbeitsgericht Berlin am 15.12.2023 (vgl. PM Nr. 36/23 vom 15.12.2023) kündigte das Land Berlin das Arbeitsverhältnis im Dezember 2023 vorsorglich erneut. Der Geschäftsführende Direktor wendet sich mit seiner Klage gegen beide Kündigungen und verlangt seine Weiterbeschäftigung.

Es findet eine mündliche Verhandlung vor der Kammer statt.

Arbeitsgericht Berlin, Aktenzeichen 22 Ca 13388/23

Quelle : Berlin.de

Bilder: Titel Symbolbilder Berlin by Pixabay.com / Berlin.de

Faktencheck: Tauben sind keine Ratten der Lüfte!

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*