Ukrainer bedroht Reisende und Zugpersonal mit Hals abschneiden

Quelle: Symbolbild Bundespolizei


[adning id=“69911″]

 

18.09.2020 – 13:35

Bundespolizeiinspektion Kassel

Gießen (Hessen) (ots)

 

Ein 27-Jähriger fiel am Donnerstag (17.09.) im Bahnhof Gießen durch Pöbeleien und Beleidigungen auf.

Der Mann wollte gegen 23 Uhr in eine Regionalbahn steigen. Zuvor hatte er am Bahnsteig mehrere Reisende mit den Worten:

„Ich schneide euch den Hals ab … ich schmeiße euch vor den Zug“

lautstark bedroht.

Die Zugbegleiterin der Regionalbahn weigerte sich daraufhin den gebürtigen Ukrainer mitzunehmen und rief die Bundespolizei.

Nur unter Protest und erneuten Beleidigungen folgte der Mann den Polizisten aus dem Zug.

 

Wegen des Verdachts der Beleidigung und Bedrohung leitete die Bundespolizeiinspektion Kassel ein Strafverfahren gegen den 27-Jährigen ein.

 

Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Kassel, übermittelt durch news aktuell

Quelle :Blaulicht presseportal.de

[adning id=“69914″]

 

Bildergalerie Abrissparty Tauberbrücke Wertheim + Video , 12.03.2016