UN-Flüchtlingskommissar Grandi dankt Deutschen für Unterstützung Flüchtlingshilfe als gesellschaftliche Verantwortung

FelixMittermeier / Pixabay


Bonn (ots) – Bei seinem Gespräch mit Bundeskanzlerin Angela Merkel am 23. April in Berlin machte UN-Flüchtlingskommissar Filippo Grandi auf die Notlage der Flüchtlinge weltweit aufmerksam. Er dankte der Kanzlerin für die deutsche Unterstützung des Flüchtlingshilfswerks der Vereinten Nationen (UNHCR) und verdeutlichte dabei die schwierige finanzielle Situation des UNHCR. So stünden für die Hilfsoperationen der UN-Organisation jährlich nur etwa die Hälfte der eigentlich benötigten Geldmittel zu Verfügung.

Im anschließenden Video-Statement betont Filippo Grandi die gesellschaftliche Aufgabe und Verantwortung für die Flüchtlingshilfe und lobt in diesem Zusammenhang auch das Engagement von Zivilgesellschaft und Unternehmen in Deutschland.

Explizit hebt Grandi die besondere Rolle des deutschen Partners UNO-Flüchtlingshilfe hervor: „Unser Unterstützer in Deutschland, die UNO-Flüchtlingshilfe, hat bedeutende Ressourcen mobilisiert – Dafür sind wir außerordentlich dankbar.“ Schlussendlich würdigt der Flüchtlingskommissar nochmals den deutschen Einsatz für den UNHCR: „Wir möchten Deutschland als bedeutenden Partner und für die wichtige Rolle in der Flüchtlingshilfe danken.“

Das Video-Statement von Filippo Grandi während seines Deutschlandbesuchs sehen Sie auf unserem YouTube-Kanal: https://youtu.be/bUgccv-WO-Y

Die UNO-Flüchtlingshilfe ist der deutsche Partner des UNHCR. Im letzten Jahr hat die UNO-Flüchtlingshilfe insgesamt 21 Millionen Euro für die weltweiten Hilfsprogramme des UNHCR zur Verfügung gestellt. Davon wurden mehr als 19 Millionen für Soforthilfe-Operationen im akuten Krisenfall verwendet. Regionale Förderschwerpunkte waren die Krisenherde im Nahen Osten, der Südsudan, Jemen und Somalia. In Deutschland unterstützte die UNO-Flüchtlingshilfe 70 Projekte für Geflüchtete mit insgesamt 1,4 Millionen Euro.

Weitere Informationen und Spenden online unter: www.uno-fluechtlingshilfe.de

Hilfe für Flüchtlinge und Vertriebene: 
Spendenkonto UNO-Flüchtlingshilfe 
Sparkasse Köln-Bonn 
IBAN: DE78 3705 0198 0020 0088 50 
BIC: COLSDE33 

Pressekontakt:

Dietmar Kappe
Tel. 0228-90 90 86-41
kappe@uno-fluechtlingshilfe.de

Original-Content von: UNO-Flüchtlingshilfe e.V., übermittelt durch news aktuell



Original Quelle Presseportal.de

Bilder „Wir sind Wertheim“ , am Marktplatz ,11.September.2011