Unbekannter Autofahrer, Zeugen und mögliche Geschädigte gesucht

Polizei im Einsatz

 

Berichten aus dem Stadt- und Landkreis Heilbronn

Steinheim an der Murr/ Untergruppenbach: Unbekannter Autofahrer, Zeugen und mögliche Geschädigte gesucht

Ein Sachschaden von etwa 22.000 Euro ist das Ergebnis eines Verkehrsunfalls, der sich am Donnerstag gegen 09:20 Uhr auf der BAB 81 zwischen den Anschlussstellen Pleidelsheim und Mundelsheim ereignete. Von Stuttgart kommend in Richtung Heilbronn war eine 47-jährige Mercedes-Lenkerin auf dem linken Fahrstreifen der dreispurigen Autobahn unterwegs. Aus noch ungeklärter Ursache zog die Autofahrerin plötzlich nach rechts und prallte gegen das Heck eines 61 Jahre alten Sattelzuglenker, der die rechte Spur befuhr. Danach wurde der Mercedes nach links abgewiesen und schleuderte in die Mittelschutzplanke, wo der Wagen letztlich zum Stehen kam. Nach dem Unfallgeschehen stieg die 47-jährige Frau aus dem Fahrzeug aus und lief auf dem mittleren sowie linken Fahrstreifen auf und ab. Hierbei versuchte sie vorbeifahrende Verkehrsteilnehmer anzuhalten, was ihr schlussendlich auch gelang. Im weiteren Verlauf wurde sie von einem noch unbekannten Autofahrer, der vermutlich am Steuer eines schwarzen Chrysler mit Stuttgarter Zulassung (S) saß, mitgenommen. Eine umgehend eingeleitete Fahndung nach dem Wagen verlief ohne Erfolg. Kurz nach dem Unfall wurde über den Polizeinotruf im Bereich der Autobahnanschlussstelle Untergruppenbach eine Person gemeldet, die mutmaßlich einen verwirrten Eindruck machte. Eine Streifenwagenbesatzung des benachbarten Polizeipräsidiums Heilbronn wurde auf die Fahndungsmaßnahmen aufmerksam und traf die gesuchte Person, bei der es sich um die 47-jährige Unfallbeteiligte handelte, in der Nähe der Anschlussstelle Untergruppenbach an. Zuvor wurde der Polizei eine Anhalterin auf der Fahrbahn der BAB 81, zwischen den Anschlussstellen Mundelsheim und Ilsfeld, auf Höhe der Raststätte Wunnenstein gemeldet. Polizeibeamte konnten bei einer Nachschau allerdings niemanden mehr antreffen. Ob es sich hierbei um die 47-Jährige gehandelt hat, ist derzeit noch unklar. Die Frau stand augenscheinlich unter dem Eindruck einer psychischen Ausnahmesituation und sperrte sich obendrein noch gegen das Anlegen der Handschließen. Aufgrund der Gesamtumstände musste sich die 47-Jährige einer Blutentnahme unterziehen und ihr Führerschein wurde beschlagnahmt. Nach Abschluss sämtlicher Maßnahmen wurde die Frau schließlich in eine psychiatrische Einrichtung gebracht.

Im Rahmen der parallel verlaufenden Unfallaufnahme musste der Mercedes abgeschleppt und die Hebebühne des Sattelzugs, die bei dem Unfall abriss, durch ein Abschleppunternehmen mittels einem Kran geborgen werden. Hierzu war der Stand-, der mittlere und linke Fahrtstreifen bis etwa 10:45 Uhr und anschließend der Standstreifen sowie der rechte Fahrtstreifen bis etwa 11:40 Uhr gesperrt. Diesbezüglich bildete sich ein Stau von etwa fünf Kilometern. Darüber hinaus befanden sich 13 Wehrleute der Freiwilligen Feuerwehr Pleidelsheim mit zwei Fahrzeugen im Einsatz. Sie kümmerten sich um ausgelaufene Betriebsflüssigkeiten.

Die Verkehrspolizeiinspektion Ludwigsburg führt die weiteren Ermittlungen und bittet den noch unbekannten Autofahrer, der die 47-Jährige in seinem Fahrzeug mitgenommen hatte oder Zeugen, die sachdienliche Hinweise zum Kennzeichen des schwarzen Chrysler geben können, sich unter der Tel. 0711 6869-0 zu melden. Zudem werden Verkehrsteilnehmer gesucht, die eventuell durch das Verhalten der Frau gefährdet worden sind.

Neckarsulm: Unfallflucht auf Supermarktparkplatz

Am Donnerstagnachmittag wurde auf dem Parkplatz eines großen Supermarktes in Neckarsulm ein Peugeot 508 beschädigt. Der Wagen stand von 14 Uhr bis etwa 16.45 Uhr auf der Parkfläche in der Rötelstraße. In diesem Zeitraum blieb wohl ein unbekannter Autofahrer an dem Peugeot hängen und hinterließ anstatt seiner Personalien Schäden in Höhe von knapp 2.000 Euro. Zeugen, die Hinweise auf den Verursacher geben können, werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 07132 93710 zu wenden.

Heilbronn: Unfall beim Abbiegen

Knapp 22.000 Euro Schaden entstanden am Donnerstagmorgen bei einem Unfall in der Großgartacher Straße in Heilbronn. Ein 22-Jähriger wollte gegen 7.30 Uhr mit seinem Mitsubishi auf Höhe einer Tankstelle nach links abbiegen und übersah dabei wohl den entgegenkommenden Suzuki eines 37-Jährigen. Es kam zur Kollision zwischen beiden Fahrzeugen, durch die der Suzuki abgewiesen wurde und gegen eine Abgrenzung am Fahrbahnrand prallte. Der 37-Jährige wurde bei dem Unfall leicht verletzt.

Massenbachhausen: Werkzeug aus Auto gestohlen

In der Nacht von Dienstag auf Mittwoch brachen Unbekannte in Massenbachhausen ein Auto auf. Der Renault Kastenwagen stand von 19 Uhr am Dienstag bis 6 Uhr am Mittwochmorgen im Buchenweg. In dieser Zeit müssen sich die Unbekannten daran zu schaffen gemacht und Werkzeug im Wert von etwa 5.000 Euro aus dem Auto gestohlen haben. Zeugen, die zur angegebenen Zeit verdächtige Beobachtungen rund um den Buchenweg machen konnten, werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 07138 810630 beim Polizeiposten Leintal zu melden.

Brackenheim: Auto von LKW-Ladeklappe getroffen

Auf der Kreisstraße zwischen Brackenheim-Haberschlacht und Brackenheim-Stockheim wurde am Mittwochabend der VW Golf einer 22-Jährigen von der Ladeklappe eines LKWs getroffen. Die Frau fuhr gegen 19 Uhr auf der Strecke, als sich aus unbekannten Gründen die seitliche Ladeklappe eines vorbeifahrenden LKWs öffnete. Die Frau konnte nicht mehr ausweichen und stieß mit ihrem Wagen gegen die Klappe. Der VW prallte daraufhin gegen die Leitplanke und wurde im Anschluss auf die Gegenfahrbahn abgewiesen, wo er knapp 100 Meter weiter zum Stehen kam. Die junge Frau wurde bei dem Unfall leicht verletzt und von Rettungskräften in ein Krankenhaus gebracht. An ihrem Wagen entstanden Schäden in Höhe von etwa 10.000 Euro. Der Sachschaden am LKW wird mit rund 3.000 Euro beziffert. Die Kreisstraße musste für die Bergungs- und Aufräumarbeiten gesperrt werden.

Neckarsulm: Einbrecher unterwegs

Unbekannte brachen in der Nacht von Montag auf Dienstag in den Lagerraum einer Firma in Neckarsulm ein. Die Unbekannten verschafften sich im Zeitraum von 22.45 Uhr, am Dienstagabend bis 6.15 Uhr, am Dienstagmorgen Zugang zu dem Gelände in der Friedrich-Ebert-Straße und öffneten dort gewaltsam den gesicherten Lagerraum. Im Inneren entwendeten die Täter Diebesgut im vierstelligen Eurobereich. Zeugen, die zur angegebenen Zeit in der Friedrich-Ebert-Straße verdächtige Personen oder Fahrzeuge beobachten konnten, werden gebeten, sich beim Polizeirevier Neckarsulm, Telefon 07132 93710, zu melden.

 

Original-Content von: Polizeipräsidium Heilbronn, übermittelt durch news aktuell

Original Quelle Presseportal.de

 

Bildergalerie Abrissparty Tauberbrücke Wertheim + Video , 12.03.2016