Und der Papst? / Kommentar von Friedrich Roeingh zu Papst und Putin

1st SECURITY SERVICE WERTHEIM ®
Und der Papst? / Kommentar von Friedrich Roeingh zu Papst und Putin


28.02.2022 – 17:16

Allgemeine Zeitung Mainz

Mainz (ots)

War da was? Ausgerechnet Papst Franziskus zeigt in der Kommentierung des russischen Angriffskriegs auf die Ukraine eine Zurückhaltung, die in keiner Weise angemessen ist. Da hat selbst die Schweiz schneller die Kurve gekriegt und sich doch noch den Boykottmaßnahmen der Europäischen Union angeschlossen. Der Papst dagegen bleibt erstaunlich uneindeutig. Er bringt gegenüber der russischen Botschaft am Vatikan seine „Sorge über den Krieg“ zum Ausdruck. Er appelliert an den guten Willen der Konfliktparteien. Er beklagt, dass der Frieden „ein weiteres Mal durch Einzelinteressen bedroht“ sei. Der Überfallkrieg auf die Ukraine ist aber einmalig und kein weiteres Mal. Und es gibt in diesem Krieg nur einen Aggressor: den russischen Präsidenten, der seine eigenen Soldaten dem Tod weiht. Grundsätzlich tut der Papst gut daran, sich in kriegerischen Konflikten nicht zur Partei machen zu lassen. In diesem besonderen Fall aber taugt diese Logik nicht. Franziskus‘ Zurückhaltung hat auch ganz andere Ursachen. Die Annäherung Roms an die russisch-orthodoxe Kirche ist ein Herzensprojekt des Papstes. Vor diesem Hintergrund hat er schon dreimal Wladimir Putin empfangen. Vor diesem Hintergrund hat Franziskus 2016 den russischen Patriarchen Kyrill auf Kuba getroffen. Schon damals hat er durch seine vermeintliche Neutralität im Ukraine-Konflikt Partei ergriffen. Der Moskauer Patriarch ist vielleicht der einzige Mensch, der sich Putin noch entgegenstellen kann, ohne um sein Leben zu fürchten. So unwahrscheinlich das erscheint: Das allein muss der Papst von seinem Glaubensbruder verlangen.

Pressekontakt:

Allgemeine Zeitung Mainz
Zentraler Newsdesk
Telefon: 06131/485946
desk-zentral@vrm.de

Original-Content von: Allgemeine Zeitung Mainz, übermittelt durch news aktuell

Original Quelle Presseportal.de

https://wertheimerportal.de/notrufnummern-deutschland/