Unfall nach gefährlichem Überholmanöver – Mercedes-Insassen flüchteten – Zeugen gesucht

Polizei im Einsatz

 

Berichte aus dem Neckar-Odenwald-Kreis

Buchen: Von der Fahrbahn abgekommen

Möglicherweise zu schnell war ein 19-Jähriger am Samstagvormittag auf der Kreisstraße zwischen Hettigenbeuern und Buchen unterwegs. Der BMW-Fahrer geriet mit seinem Fahrzeug ins Schleudern, rutschte über die Gegenfahrbahn und kam in einer Böschung zum Stehen. Bei dem Unfall blieb er unverletzt. An dem Fahrzeug, welches nicht mehr fahrbereit war, entstand Sachschaden in Höhe von mindestens 5.000 Euro.

Osterburken: Unfall nach gefährlichem Überholmanöver

Trotz Gegenverkehrs setzte ein 34-jähriger Autofahrer am Freitagnachmittag auf der B 292 bei Adelsheim zum Überholen eines Kleinlasters an. Der Ford-Fahrer war vom Eckenbergtunnel kommend in Richtung Gewerbegebiet RIO unterwegs und wollte den Renault-Transporter eines 57-Jährigen überholen. Das Überholmanöver schlug jedoch fehl, da in diesem Moment eine 56-jährige Lastwagenfahrerin in die Gegenrichtung unterwegs war. Obwohl beide Lkw-Fahrer möglichst weit nach rechts fuhren, kollidierte der Autofahrer mit beiden Fahrzeugen. Verletzt wurde durch den Unfall niemand. An den Fahrzeugen entstand Sachschaden in Höhe von 5.000 Euro. Gesucht werden in diesem Zusammenhang nicht nur Unfallzeugen, sondern auch Personen, die Hinweise auf einen VW Golf geben können, der unmittelbar vor dem Ford ebenfalls überholte und die Lkw-Fahrerin zum Ausweichen zwang. Hinweise gehen an das Buchener Polizeirevier, Telefon 06281 9040.

Mosbach: Mercedes-Insassen flüchteten

Einen Mercedes ohne amtliches Kennzeichen entdeckten Beamte des Polizeireviers Mosbach am Freitagabend, gegen 23.30 Uhr, auf der Heilbronner Straße. Der Fahrer des Wagens gab Gas und versuchte sich so einer Kontrolle zu entziehen. Die Flucht mit dem Fahrzeug war jedoch nur kurz und endete vor einer Schranke im Fuchslochweg. Die beiden Insassen flüchteten weitergerald. zu Fuß in Richtung Neckarzimmern. Nach wenigen Metern konnte ein 16-Jähriger festgenommen werden. Dieser steht im Verdacht den Wagen gefahren zu haben. Die Beamten versuchen nun herauszufinden, um wen es sich bei dem Beifahrer des Jugendlichen handelt. Der Fahrer des Mercedes muss nun mit einer Anzeige wegen des Fahrens ohne Fahrerlaubnis und weil er das nicht zugelassene Fahrzeug in Betrieb genommen hat rechnen. Außerdem muss er sich wegen der rücksichtslosen und gefährlichen Fahrweise während der Flucht verantworten.

Original-Content von: Polizeipräsidium Heilbronn, übermittelt durch news aktuell

Original Quelle Presseportal.de

 

Bildergalerie Abrissparty Tauberbrücke Wertheim + Video , 12.03.2016

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*