Urspringen , MSP : Unterschiedliche Drogen bei Wohnungsdurchsuchung aufgefunden

saschasfotografien / Pixabay Polizei

Unterschiedliche Drogen bei Wohnungsdurchsuchung aufgefunden – Mutmaßlicher Drogendealer in Untersuchungshaft

Gemeinsame Presseerklärung des Polizeipräsidiums Unterfranken und der Staatsanwaltschaft Würzburg vom 05.12.2016

Unterstütze Wertheim24.de mit einer Spende

URSPRINGEN, LKR. MAIN-SPESSART. Eine Durchsuchung bei einem mutmaßlichen Drogendealer am Freitagmorgen verlief erfolgreich. Die eingesetzten Beamten stellten verschiedene Betäubungsmittel sicher und führten den Beschuldigten am Folgetag auf Anordnung der Staatsanwaltschaft beim Ermittlungsrichter vor. Der Beschuldigte sitzt nun in Untersuchungshaft.

 

Im Rahmen von Ermittlungen hatte die Polizei Hinweise darauf erlangt, dass ein Mann in Urspringen mit Betäubungsmitteln Handel treiben soll. Deshalb standen die Beamten der Marktheidenfelder Polizei gemeinsam mit Ermittlern der Kripo Würzburg am Freitagvormittag bei dem Tatverdächtigen vor der Türe, um einen Durchsuchungsbeschluss des Amtsgerichts Würzburg zu vollstrecken. Bei der Durchsuchung unterstütze unter anderem auch die Spürnase eines Diensthundes. Insgesamt wurden rund 80 Gramm Amphetamin, 320 LSD-Trips, 4 Gramm Opium sowie weitere Rauschmittel sichergestellt.

Der Mann, der im dringenden Verdacht steht, mit den Betäubungsmitteln Handel getrieben zu haben, wurde zunächst vorläufig festgenommen und verbrachte eine Nacht in der polizeilichen Haftzelle. Am Samstagvormittag erfolgte dann auf Anordnung der Staatsanwaltschaft Würzburg die Vorführung des Beschuldigten beim Amtsgericht in Würzburg.

Der Ermittlungsrichter erließ auf Antrag der Staatsanwaltschaft Würzburg Haftbefehl wegen unerlaubten Handeltreibens mit Betäubungsmitteln in nicht geringer Menge. Der Beschuldigte wurde daraufhin umgehend in eine Justizvollzugsanstalt gebracht. Die Ermittlungen wegen unterschiedlicher Verstöße gegen das Betäubungsmittelgesetz führt die Kriminalpolizei Würzburg in enger Abstimmung mit der Staatsanwaltschaft Würzburg.

PP Unterfranken