Verantwortungslos! – Während der Fahrt am Handy einen Unfall gebaut

Police Human Gun Security Crime
oberaichwald / Pixabay Polizei im Einsatz

 

Berichte aus dem Stadt- und Landkreis Heilbronn

A6 / Weinsberg: Während der Fahrt am Handy einen Unfall gebaut

Ein 51-Jähriger verursachte am Dienstagabend Bereich des Autobahnkreuzes Weinsberg einen Unfall auf der Autobahn 6. Der Mann war gegen 22.30 Uhr mit seinem VW Passat auf der Überleitung zu Autobahn 81 in Richtung Würzburg unterwegs. Hierbei bediente der Mann sein Handy und las eine Mitteilung eines Messangerdienstes. Dadurch war der Fahrer abgelenkt, kam mit seinem Wagen nach links von der Fahrbahn ab und kollidierte mit der Schutzplanke. Der 51-Jährige blieb unverletzt. Bei dem Unfall entstand Sachschaden von rund 1.000 Euro.

Erlenbach: Einbruch in Baucontainer – Zeugen gesucht

Einbrecher gelangten zwischen Freitag, 12 Uhr, und Dienstag, 10.30 Uhr, unbemerkt in einen Container auf einer Baustelle in Erlenbach. Die Täter begaben sich auf das Gelände in der Straße „Straßenäcker“ und brachen gewaltsam einen Baucontainer auf. Aus dem Inneren entwendeten die Unbekannten unter anderem mehrere hochwertige Baumaschinen und Werkzeuge. Wie die Diebe ihre Beute abtransportiert haben, ist noch unklar. Nun sucht die Polizei nach Zeugen der Tat. Diese werden gebeten, sich an das Polizeirevier Neckarsulm, Telefon 07132 93710, zu wenden.

 

Eppingen-Elsenz: Unfallbeteiligter und Zeugen gesucht

Nach einem Unfall auf der Landstraße 552 bei Eppingen sucht die Polizei nach Zeugen und gefährdeten Personen. Gegen 11 Uhr befuhr ein 59-Jähriger mit seinem gelben Audi A3 auf der Landstraße zwischen Elsenz und Eppingen. Auf dieser Strecke kam dem Mann ein grüner Sattelzug teilweise auf seiner Fahrbahn entgegen. Um einen Frontalzusammenstoß zu verhindern wich der Fahrer mit seinem Wagen nach rechts aus und kam von der Fahrbahn ab. Dort prallte der Wagen gegen einen Baumstumpf. Dadurch entstand Sachschaden in Höhe von rund 20.000 Euro. Anstatt anzuhalten fuhr der Laster weiter. Nun bittet die Polizei Zeugen und Personen, die ebenfalls gefährdet wurden, sich beim Polizeirevier Eppingen, Telefon 07262 60950, zu melden.

 

 

A81 / Möckmühl: Anbauteile verloren – 15 Fahrzeuge beschädigt

Am Dienstagnachmittag verlor ein Lkw mit Anhänger auf der Autobahn 81 ein größeres Anbauteil wodurch mehrere Fahrzeuge beschädigt wurden. Der 51-jährige Lkw-Fahrer war gegen 13.30 Uhr mit seinem Fahrzeuggespann in Richtung Würzburg unterwegs. Zwischen den Anschlussstellen Möckmühl und Osterburken löste sich eine Ladebordwand des Anhängers und fiel auf die Fahrbahn. Im Anschluss fuhren 15 Pkw über das größere Anbauteil. Dadurch wurden sämtliche Autos beschädigt. Es entstand gesamter Sachschaden von mindestens 10.000 Euro.

 

 

Heilbronn: Fahrzeug mit vielen Mängeln festgestellt

Polizeibeamte zogen am Dienstagnachmittag einen BMW aus dem Verkehr, da an dem Wagen mehrere illegale Umbauten durchgeführt wurden. Gegen 16.30 Uhr wurde der BMW mit seinem Fahrer in der Gottlieb-Daimler-Straße in Heilbronn überprüft. Bei der Kontrolle stellten die Beamten fest, dass die Scheibe der Fahrer- und Beifahrerseite foliiert war. Ebenfalls war die Auspuffanlage manipuliert, sodass der BMW deutlich lauter und somit knapp 30% mehr Lärm verursachte, als erlaubt. Neben diesen gravierenden Mängeln entdeckten die Polizisten auf den Rädern unzulässige Distanzscheiben und einen zulassungspflichtigen Heckspoiler. Nach der Kontrolle durfte der Fahrer lediglich mit seinem BMW eine abschließende Fahrt zur Mängelbeseitigung durchführen. Nun erwarten den Fahrer und den Halter des Pkw jeweils eine Anzeige.

 

BAB 6 Höhe Heilbronn-Kirchhausen: Kurzzeitige Sperrung der A 6 Fahrtrichtung Nürnberg nach Verkehrsunfall am Stauende.

Am Dienstag, den 01.12.2020, gegen 18.40 Uhr, bemerkt der Lenker eines Sattelszuges nicht, dass sich auf der rechten Fahrspur der Verkehr staute. Trotz einer Gefahrbremsung fuhr dieser auf den vorrausfahrenden Sattelzug auf. Obwohl die Geschwindigkeit bereits stark reduziert war, wurde der Fahrer des auffahrenden Sattelzuges leicht verletzt. Das Zugfahrzeug war nicht mehr fahrbereit und musste geborgen werden. Hierzu musste die Bundesautobahn 6 kurzzeitig voll gesperrt werden. Kurze Zeit darauf kam es erneut zu einem Auffahrunfall. Ein Pkw-Lenker hatte das Stauende übersehen und rammte zwei Fahrzeuge, welche auf der linken und mittleren Spur verkehrsbedingt standen, indem er zwischen durch gefahren war. Anschließend kollidierte der Pkw-Lenker mit einem weiteren Pkw auf der linken Spur, indem er hinten auffuhr. Der Schaden an den vier Fahrzeugen wurde auf ca. 20.000 Euro beziffert. Einer der Geschädigten wurde leicht verletzt. Gegen 21.00 Uhr kam es ebenfalls auf der A 6, Fahrtrichtung Nürnberg, kurz vor der Anschlussstelle Bad Rappenau zu einem weiteren Auffahrunfall. Beteiligt waren ebenfalls zwei Sattelzüge. Es entstand lediglich Sachschaden. Durch die Unfälle sowie durch die dortige Baustellensituation kam es zu länger andauernden Verkehrsbeeinträchtigungen.

Original-Content von: Polizeipräsidium Heilbronn, übermittelt durch news aktuell

Original Quelle Presseportal.de

 

Bildergalerie Abrissparty Tauberbrücke Wertheim + Video , 12.03.2016