Verband Deutscher Realschullehrer tritt der Mittelstandsallianz bei – Eine Bildungsoffensive aus der Mitte der Gesellschaft

tvjoern / Pixabay


Berlin (ots) – Der deutsche Mittelstand und die “Schule der Mitte” arbeiten künftig eng zusammen. Die Mittelstandsallianz hat einen wichtigen Partner in der Bildungspolitik gewonnen. Der Verband Deutscher Realschullehrer (VDR) mit seinen rund 25.000 Mitgliedern verstärkt das Bündnis ab sofort. Durch den Beitritt des Neumitglieds spricht die Mittelstandsallianz nunmehr für 555.000 Mitglieder mit über 11 Millionen Beschäftigten.

Im Rahmen der Bundestagung des Bundesverbands mittelständische Wirtschaft (BVMW) hieß Mittelstandspräsident Mario Ohoven den Bundesvorsitzenden des VDR, Jürgen Böhm, offiziell in der Mittelstandsallianz willkommen. “Heute setzen wir ein starkes Zeichen gegen den Akademisierungswahn in Deutschland”, sagte Ohoven. “Die Realschulen sind für den Mittelstand im Kampf gegen den Fachkräftemangel von besonderer Bedeutung”, betonte der Mittelstandspräsident. “Wer nach einem Realschulabschluss eine Ausbildung in einem mittelständischen Betrieb beginnt, dem stehen alle Möglichkeiten zu einer erfolgreichen Karriere offen. Gut ausgebildete Realschüler sind wichtige Nachwuchskräfte für den deutschen Mittelstand. Wir müssen den Realschulen und den hundert Tausenden Realschülern endlich den Respekt zollen, den sie verdienen.”

Für Jürgen Böhm sendet die neue Kooperation ein wichtiges politisches Signal. “Der BVMW und der VDR sind vereint im Bestreben, die hohe Qualität der mittleren Bildungsabschlüsse, vor allem des Realschulabschlusses, zu sichern. So kann den Absolventen das Rüstzeug mit auf den Weg in ihr Berufsleben gegeben werden, mit dem den Zukunftsanforderungen der mittelständischen Wirtschaft – als dem Rückgrat der deutschen Wirtschaft – nachgekommen werden kann.”

Jürgen Böhm wurde 2014 von der Bundesregierung zum “digitalen Kopf” ausgezeichnet. “Herr Böhm hat Internet und IT in den Schulalltag eingeführt, damit junge Menschen besser auf die digitale Welt der Zukunft vorbereitet sind. Er gilt als einer der Vorreiter der digitalen Schule der Zukunft”, sagte Mario Ohoven.

“Die drohende Fachkräftelücke in Deutschland erfordert eine stärkere Fokussierung der Bildungsverantwortlichen auf die mittlere Bildung, die den jungen Menschen alle Entwicklungsmöglichkeiten offen lässt. Jeder Heranwachsende muss seinen individuellen Weg gehen, seine Talente entwickeln können – dabei hat sich eine einseitige Orientierung auf akademische Bildungsgänge als ein struktureller Fehler herausgestellt. Der hohe Wert und die Qualität Beruflicher Bildung mit allen Entwicklungsmöglichkeiten muss wieder stärker ins Zentrum des bildungspolitischen Handelns gerückt werden”, sagte Jürgen Böhm.

Die Mittelstandsallianz vereint mittelständisch geprägte Branchenverbände, die sich gemeinsam für eine mittelstandsfreundliche Gesetzgebung einsetzen. Die Mittelstandsallianz trägt die für den Mittelstand zukunftsorientierten Themen mit einer Stimme in die Politik.

Kontakt: Verband Deutscher Realschullehrer (VDR), Tel.: 089 / 55 38 76, Mail: info@vdr-bund.de

Pressekontakt:

BVMW Pressesprecher
Eberhard Vogt
Tel.: 030 53320620
Mail: presse@bvmw.de

Original-Content von: BVMW, übermittelt durch news aktuell



Original Quelle Presseportal.de

Bilder „Wir sind Wertheim“ , am Marktplatz ,11.September.2011