Verbraucherschützer: Fußballclubs müssen Fans bei Geisterspielen Geld zurückzahlen

Stadium Grandstand Field Football
Frank_P_AJJ74 / Pixabay

 

Berlin – Sollten Bundesligaspiele unter Ausschluss der Öffentlichkeit stattfinden, können Fans nach Einschätzung von Verbraucherschützern ihr Geld für die Tickets zurückverlangen. „Das gilt auch dann, wenn in den Allgemeinen Geschäftsbedingungen etwas anderes steht“, sagte Oliver Buttler von der Verbraucherzentrale Baden-Württemberg dem Tagesspiegel (Dienstagausgabe). Klauseln, die Kunden verpflichten sollen, auch bei höherer Gewalt zu zahlen, obwohl sie keine Gegenleistung bekommen, sind unwirksam, meint der Verbraucherschützer. Das gelte auch für Geisterspiele in der Fußball-Bundesliga. „Die Clubs sparen die Kosten für Ordner und Reinigungspersonal, dann müssen sie den Fans die Ticketkosten erstatten“, betonte Buttler.

 

Original-Content von: Der Tagesspiegel, übermittelt durch news aktuell

Original Quelle Presseportal.de

Bildergalerie Abrissparty Tauberbrücke Wertheim + Video , 12.03.2016