Vereinsikone Lukas Podolski über Hector-Abschied vom 1. FC Köln: „Jeder geht mit …

1st SECURITY SERVICE WERTHEIM ®


Kölner Stadt-Anzeiger

Köln (ots)

Fußball-Weltmeister Lukas Podolski sieht nach dem bevorstehenden Karriereende von Kapitän Jonas Hector schwere Zeiten auf seinen Ex-Klub 1. FC Köln zukommen. „Sein Weggang ist ein großer Verlust für den Verein. Aktuell sehe ich keinen Spieler, der Jonas Hector eins zu eins ersetzen und seine Rolle als Kapitän ausfüllen kann. Ein Nachfolger wurde nicht wirklich aufgebaut“, sagte Podolski dem „Kölner Stadt-Anzeiger“ (Mittwochausgabe).

Der von Hector beklagten Druck im Profifußball empfinde er selbst als positiv: „Druck ist im Profigeschäft immer da. Aber jeder nimmt diesen Druck anders wahr und geht anders mit ihm um.“ Er selbst komme damit klar, sagte Podolski. „Ich mag es auch, wenn du in Auswärtsspielen oder Derbys auch mal ausgepfiffen wirst und die Stimmung angespannt ist. Damit hatte und habe ich nie ein Problem“, so der 37-Jährige, der jüngst seinen Vertrag beim polnischen Erstligisten Gornik Zabrze bis 2025 verlängert hat. „Ich liebe den Fußball und auch das ganze Drumherum mit vielen schönen, aber vielleicht auch weniger schönen Erlebnissen. Deshalb kann ich mir auch nicht vorstellen, das in naher Zukunft aufzugeben“.

Link zum Interview: www.ksta.de/577089

Pressekontakt:

Kölner Stadt-Anzeiger
Newsdesk
Telefon: 0221 224 2080

Original-Content von: Kölner Stadt-Anzeiger, übermittelt durch news aktuell

Quelle : Presseportal.de