Vermisstenfahndung nach Kerstin Langley – Verdacht eines Tötungsdeliktes – 10.000 Euro Belohnung

Foto (aus 2003) der vermissten Kerstin Langley

REGENSBURG. Seit den Sommermonaten 2007 spurlos verschwunden ist die damals 39-jährige Kerstin Langley. Zuletzt wohnte die Frau in der Nothaftstraße in Regensburg. Nach jetziger Bewertung von Staatsanwaltschaft Regensburg und der ermittelnden Kriminalpolizeiinspektion Regensburg liegt der Verdacht nahe, dass die Frau Opfer eines Gewaltverbrechens wurde.

Unterstütze Wertheim24.de mit einer Spende

 

Fenster schließen
Foto (aus 2003) der vermissten Kerstin Langley

 

vermissten Kerstin Langle Beschreibung

 

Deshalb ist seitens des Bayerischen Landeskriminalamtes eine Belohnung in Höhe von 10.000 Euro (in Worten: Zehntausend) zum Auffinden der Vermissten ausgelobt worden.

Polizeilich aktenkundig geworden war die Vermissung der Frau, weil ihr Bruder im Juli 2007 bei der Polizeiinspektion Sulzbach-Rosenberg Vermisstenanzeige erstattet hatte.
Alle Maßnahmen erbrachten bis dato keine konkreten Hinweise zum Aufenthalt von Langley. Seit 2007 fehlt damit jede Spur von ihr. Der für die geschilderte Gewalttat an Kerstin Langley tatverdächtige, ehemalige Lebensgefährte wies jegliche Anschuldigungen von sich. Die Ermittlungen der Staatsanwaltschaft Regensburg, wegen des Verdachts eines Tötungsdeliktes wurden am 16.08.2012 wegen mangelnder Beweislage eingestellt.
Mit dem Schritt in die Öffentlichkeit setzen Staatsanwaltschaft und Polizei nun auf die Mitwirkung der Bevölkerung. Die eingangs erwähnte Belohnung in Höhe von 10.000 Euro wird unter Ausschluss des Rechtsweges verteilt. Der Betrag ist nur für Privatpersonen, nicht aber für Personen zu deren Berufspflichten die Verfolgung strafbarer Handlungen gehört, bestimmt.

Hinweise zum Aufenthalt bzw. Verbleib der Vermissten Kerstin Langley erbittet die Kriminalpolizeiinspektion Regensburg unter der Telefonnummer 0941/506-2888 oder jede andere Polizeidienststelle.

Die Polizei ist auf die Unterstützung der Bevölkerung angewiesen. Bitte verwenden Sie unser Hinweisformular.

Hinweisformular  |  Tip-off form

Für eilige Informationen wählen Sie bitte Notruf 110 oder wenden sich direkt an die sachbearbeitende oder jede andere Polizeidienststelle.

 

Kriminalpolizeiinspektion Regensburg
Bajuwarenstraße 2
93053 Regensburg

Telefon: 0941/506-0
Fax: 0941/506-2540

 

PP Unterfranken