Vom Platz gefegt – Spielbericht SV Viktoria Wertheim – VfB Reicholzheim 3 : 1

Auf schwerem Geläuf entwickelte sich von Beginn an eine intensive Partie. Beide Teams begannen hochmotiviert und von vorweihnachtlicher Schwerfälligkeit war keine Spur. Die Heimelf begann dominant und war gewillt die makellose Heimbilanz fortzuführen. Bereits ins der 10. Minute brachte Elshani die SVV in Front. Nach einem schönen Pass von Fahner in die Schnittstelle der Abwehr umkurvte Elshani den herauseilenden Gästekeeper Ochs und schob überlegen zur verdienten Führung ein. Die Viktoria bleib weiterhin auf dem Gaspedal und war drauf und dran den zweiten Treffer nachzulegen. In der 28. Minute war es dann soweit. Diesmal legte Eshani für Fahner auf und der bullige Stürmer netzte aus 18 m mit einem platzierten Schuss ins rechte untere Eck ein. Der Reicholzheimer Torwart Ochs war hierbei ohne Abwehrchance. Spätestens mit dem 3:0 in der 34. Minute war die Messe für die Reicholzheimer an diesem Tag gelesen. Zu stark präsentierte sich die Heimelf an diesem Tag. Wiederrum Fahner wurde durch einen herrlichen Pass von Kapitän Greulich in Szene gesetzt und behielt erneut die Nerven im Abschluss.
Nach der Pause das gleiche Bild. Die Heimelf war spielbestimmend und kontrollierte die Partie. Mit dem 3:1 durch Gattenhof in der 53. Minute und der gelb-roten Karte für Greulich in der 60. Minute keimte bei den Gästen etwas Hoffnung auf noch etwas Zählbares mitzunehmen. Aber die Wertheimer agierten clever und routiniert auf die Unterzahlsituation und brachten den Sieg ungefährdet über die Zeit. Ein starkes Signal der SV Viktoria Wertheim an die Konkurrenz und ein hochverdienter Sieg bleiben als Fazit dieses Aufeinandertreffens.
Schiedsrichter Björn Schumann (Künzelsau)
Zuschauer: 130
SV VIKTORIA WERTHEIM 2000 E.V.