Waffenbesitzer gesucht – Öffentlichkeitsfahndung wegen Verstoßes gegen das Waffengesetz

Gemeinsame Pressemitteilung der Staatsanwaltschaft Mosbach und des Polizeipräsidiums Heilbronn vom 18.12.2020

Buchen: Waffenbesitzer gesucht – Öffentlichkeitsfahndung wegen Verstoßes gegen das Waffengesetz

Bereits im Oktober 2019 kaufte ein bislang Unbekannter über eine Internet-Plattform eine Schusswaffe von einem Waffensammler aus Bayern. Die Übergabe und Bezahlung der Waffe fand kurz darauf im November 2019 an einem vereinbarten Treffpunkt in Buchen statt. Der Käufer täuschte den Verkäufer mit gefälschten Personal- und Berechtigungsdokumenten, bezahlte den Kaufpreis und gelangte so in den Besitz der Waffe. Bei der Schusswaffe handelt es sich um eine Pistole des argentinischen Herstellers „FMAP“. Das Alter des unbekannten Mannes wird auf 25 bis 30 Jahre geschätzt. Er war schlank, groß und hatte helle Haare. Im Rahmen der Ermittlungen wurde ein Phantombild des Unbekannten angerfertigt, welches unter dem Link https://fahndung.polizei-bw.de/tracing/buchen-illegales-erlangen-und-fuehren-einer-schusswaffe/ eingesehen werden kann. Er war freundlich, wirkte gepflegt und sprach akzentfreies Deutsch. Zum Treffpunkt erschien er mit einem neueren, hellen Auto mit Mosbacher-Kennzeichen. Die Polizei sucht nun Zeugen und Hinweisgeber, die Angaben zu dem vermeintlichen Täter machen können. Hinweise nimmt das Polizeirevier Buchen unter der Telefonnummer 06281 9040 entgegen.

 

Original-Content von: Polizeipräsidium Heilbronn, übermittelt durch news aktuell

Original Quelle Presseportal.de

 

Bildergalerie Abrissparty Tauberbrücke Wertheim + Video , 12.03.2016