Wanderwitz: Fall der Berliner Mauer als historischen Tag der Freude und Freiheit feiern | Pressemitteilung CDU/CSU

tvjoern / Pixabay


Berlin (ots) – Erinnerung an 30 Jahre Mauerfall und Deutsche Einheit zentrales Thema

Am 9. November 1989 fiel nach fast drei Jahrzehnten die Berliner Mauer. Dazu erklärt der kultur- und medienpolitische Sprecher der CDU/CSU-Bundestagsfraktion, Marco Wanderwitz:

„Für die CDU/CSU-Bundestagsfraktion gehört der Fall der Berliner Mauer zu den glücklichsten historischen Ereignissen der deutschen und europäischen Geschichte. 28 Jahre lang war Deutschland geteilt, genauso lange wie wir seit dem Mauerfall wieder ohne Grenzen miteinander leben. In all den Jahren der Teilung haben sich die Menschen in Ost und West durch ihre gemeinsame Identität miteinander verbunden gefühlt und die Hoffnung auf eine Wiedervereinigung nicht aufgegeben. Mit dem Fall der Berliner Mauer öffnete sich für 17 Millionen Deutsche das Tor zur Freiheit und weniger als ein Jahr später auch das Tor zur Deutschen Einheit. Ein historisch einzigartiger Prozess.

In der kommenden Wahlperiode wird für uns die Erinnerung an 30 Jahre friedliche Revolution und 30 Jahre Deutsche Einheit in einem friedlichen Europa ein wichtiger Schwerpunkt der Erinnerungspolitik sein. In den Koalitionsverhandlungen werden wir uns für die Verbesserung und Entfristung der Rechte der Opfer der SED-Diktatur und eine weitere spürbare Stärkung der Vermittlungs- und Gedenkstättenarbeit einsetzen. Die Aufarbeitung unserer Geschichte bleibt nicht nur politischer Auftrag, sondern ist beste Demokratiebildung.“

Pressekontakt:

CDU/CSU – Bundestagsfraktion
Pressestelle
Telefon: (030) 227-52360
Fax: (030) 227-56660
Internet: http://www.cducsu.de
Email: pressestelle@cducsu.de

Original-Content von: CDU/CSU – Bundestagsfraktion, übermittelt durch news aktuell



Original Quelle Presseportal.de

Bilder „Wir sind Wertheim“ , am Marktplatz ,11.September.2011