Wegen wenig Interesse jetzt „Frühlingsmesse“ statt Wirtschaftswoche 2016

Neues Konzept mit Schwerpunkt Garten

 

Unterstütze Wertheim24.de mit einer Spende

Die 9. Wertheimer Wirtschaftswoche, die als regionale Verbrauchermesse am Pfingstwochenende 14. bis 16. Mai geplant war, wird nicht stattfinden. Darauf haben sich die beiden Vertragspartner, der Messe- und Veranstaltungsservice LinkEvents sowie die Stadt Wertheim, geeinigt. Stattdessen wird Dieter Link in eigener Regie zum identischen Termin eine „Frühlingsmesse“ organisieren.

Zur Absage der 9. Wertheimer Wirtschaftswoche sieht sich Dieter Link durch das geringe Interesse des örtlichen Handels und der Wirtschaftsbetriebe gezwungen. Trotz Unterstützung der Ausstellerakquise durch die Stadt Wertheim hatten bis Anfang Februar nur etwa 40 Aussteller zugesagt. Bei früheren Wirtschaftswochen waren es zwischen  150 und 200. Das Interesse liegt in diesem Jahr also deutlich hinter den Erwartungen zurück.

Den Mitarbeitern des Referat Wirtschaftsförderung gegenüber nannten die Firmen vor allem zwei Absagegründe: Die Relation von Aufwand und Nutzen stimme nicht. Und es fehle die Manpower aufgrund voller Auftragsbücher oder wegen der Schwierigkeit, das Pfingstwochenende mit Personal zu besetzen. Anfang Februar hat sich dann auch noch der Wertheimer Handwerkerverbund – in den Vergangenheit eine Säule der Wirtschaftswoche – gegen eine Teilnahme entschieden. Er sah seine Forderung nach mehr und qualitätvolleren Ausstellern nicht erfüllt.

Das war für den Messeveranstalter das Signal, jetzt die Reißleine zu ziehen und sich im Einvernehmen mit der Stadt vom Konzept der 9. Wertheimer Wirtschaftswoche zu verabschieden. An ihre Stelle tritt vom 14. bis 16. Mai die „Wertheimer Frühlingsmesse“. Sie steht unter alleiniger Verantwortung von LinkEvents. Im Freigelände will der Messeveranstalter alles präsentieren, was das Gärtnerherz höher schlagen lässt. Die Main-Tauber-Halle soll Ausstellern aller Branchen zur Verfügung stehen.
IMG_5648
Und was wird aus dem Konzept der Wirtschaftswoche? Die Stadt Wertheim hält an dem Ziel fest, heimischen Handwerks- und Dienstleistungsbetrieben eine Plattform anzubieten. Stadtverwaltung, Stadtmarketingverein und Handwerkerverbund sind im Gespräch und überlegen sich für 2017 ein verändertes Konzept.

Stadtverwaltung Wertheim