Wertheim: Ab Montag wieder freie Fahrt in der Mühlenstraße – Stützmauer stabilisiert und messtechnisch überwacht

Grünes Licht für die Mühlenstraße: Die halbseitige Sperrung wird am 19. April aufgehoben. Foto: Stadt Wertheim

Die halbseitige Sperrung der Mühlenstraße in Wertheim kann im Laufe des Montags, 19. April, aufgehoben werden. Die L 506 am Stadtausgang Richtung Taubertal ist dann wieder frei befahrbar. Das teilt das Regierungspräsidium Stuttgart mit. Der Straßenabschnitt war nach Auftreten von Rissen zunächst stabilisiert und in den letzten Wochen dann messtechnisch überwacht worden.

Im Zuge der Sanierung der talseitigen Stützmauer waren Anfang März Risse in der Fahrbahn der Mühlenstraße entdeckt worden. Aus Sicherheitsgründen wurde die Straße in diesem Abschnitt umgehend zunächst voll und dann halbseitig gesperrt. Die Arbeiten an der Mauer wurden eingestellt.

Als Sofortmaßnahme hat das Regierungspräsidium eine Vorschüttung zur Stabilisierung vor der Bestandsmauer eingebaut. Die Mauer wurde in den darauffolgenden Wochen messtechnisch überwacht. Die Messungen haben gezeigt, dass keine signifikanten Bewegungen an der Mauer sowie der Fahrbahn stattfinden. Auch haben die Belastungsprüfungen ergeben, dass die hergestellten Bodennägel die rechnerisch angesetzten Lasten aufnehmen können. Die Sanierung der Mauer konnte daher ab 30. März fortgesetzt werden.

Nach Freigabe der Straße finden noch abschließende Messungen unter Vollverkehr statt. Zudem wird das Vorschüttungsmaterial, das zur Stabilisierung der Stützmauer verwendet wurde, übergangsweise unterhalb der Mauer bis zum Abtransport zwischengelagert. Für den Abtransport muss die Mühlenstraße nochmals kurzzeitig halbseitig gesperrt werden. Über den konkreten Zeitpunkt der Sperrung wird das Regierungspräsidium rechtzeitig informieren. Der Fußgängerweg unterhalb der Mauer kann erst nach dem Abtransport des Materials freigegeben werden.

Quelle : Wertheim.de

Bildergalerie Abrissparty Tauberbrücke Wertheim + Video , 12.03.2016

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*