Wertheim : Auffahrunfall auf BAB 3 – Eine Person schwer verletzt mit Hubschrauber in Klinik

Stefan_Schranz / Pixabay , Notarzt ,Dummy

Auffahrunfall auf BAB 3 – Eine Person schwer verletzt mit Hubschrauber in Klinik

WERTHEIM, LKR. MAIN-TAUBER-KREIS. Am Mittwochnachmittag hat sich auf der BAB 3 in Fahrtrichtung Frankfurt ein Auffahrunfall ereignet, bei dem eine Person schwer verletzt wurde. Der Mann kam mit einem Rettungshubschrauber in eine Klinik. Die Richtungsfahrbahn war für mehrere Stunden komplett gesperrt.
Gegen 14:20 Uhr war ein 26-Jähriger aus dem Landkreis Main-Spessart am Steuer eines Lkw mit Anhänger auf der BAB 3 in Fahrtrichtung Frankfurt unterwegs. Im Baustellenbereich an der AS Wertheim musste dann der Fahrer eines Silozuges verkehrsbedingt abbremsen. Ein 30-Jähriger am Steuer eines Klein-Lkw, der direkt hinter dem Silozug unterwegs war, prallte dann zunächst leicht gegen das Heck des Silozuges. Der 26-Jährige erkannte das Bremsmanöver des Silozugfahrers offenbar auch zu spät und fuhr auf den vor ihm fahrenden Klein-Lkw, einen Fiat Ducato auf. Der wiederum wurde durch die Wucht des Aufpralls noch weiter auf den Silozug geschoben.

Der rumänische Fahrer des Fiat wurde in seinem Fahrzeug eingeklemmt und musste von der Feuerwehr befreit werden. Anschließend kümmerten sich sofort Notarzt und Rettungsdienst um den Schwerverletzten, bevor er mit dem Hubschrauber in eine Klinik gebracht wurde. Die Fahrer der beiden 40-Tonner blieben unverletzt. Die Bergung der Fahrzeuge gestaltete sich im Baustellenbereich schwierig, weshalb die Richtungsfahrbahn bis etwa 17:00 Uhr gesperrt werden musste. Für die Landung des Hubschraubers wurde auch die Gegenfahrbahn kurzzeitig gesperrt.

Der Gesamtsachschaden wird ersten Schätzungen zufolge im fünfstelligen Bereich liegen. Vor Ort unterstützten u. a. die Feuerwehren aus Wertheim, Helmstadt und Bettingen. Die Unfallaufnahme erfolgte durch Beamte der Verkehrspolizeiinspektion Würzburg-Biebelried.

PP Unterfranken