Wertheim: Buch-Paten für die Stadtbücherei gesucht – Alljährliche Aktion „Buchstütze“ startet

Paten gesucht: Aktion „Buchstütze“ der Stadtbücherei startet. Foto: Stadtbücherei Wertheim

 

Buchstützen-Profis wissen, wie es geht

Das Angebot der Stadtbücherei aktiv mitgestalten und namentlich in einem der neu erworbenen Bücher erwähnt werden? Beides ist in Kürze wieder möglich, wenn die Stadtbücherei Wertheim ihre alljährliche Aktion „Buchstütze“ startet. Die Auswahl umfasst weit über hundert Vorschläge, die von Krimis über historische Romane, schöner Literatur und Belletristik bis hin zu Büchern für junge und jüngste Leserinnen und Leser reichen.

Dieses Jahr gibt es zum ersten Mal zwei verschiedene Möglichkeiten, eine Buch-Patenschaft zu übernehmen: Sowohl in der Bücherei selbst als auch in der Buchhandlung Buchheim finden potenzielle Buch-Paten verschiedene Vorschläge. Während sie in der Buchhandlung in dem einen oder anderen Buch tatsächlich blättern können, bevor sie es dort für den Bestand der Bücherei kaufen, gibt es in der Bücherei jede Menge bunter Zettel zur Auswahl, die – wie jedes Jahr – auffällig an einer Leine über der Ausleihtheke hängen.

Buchstützen-Profis wissen, wie es geht: Hat man sich für einen der Vorschläge entschieden, löst man den entsprechenden Zettel von der Leine und gibt ihn an der Ausleihtheke ab. Sobald das Buch bezahlt wurde, werden dann gemeinsam mit einem Mitarbeiter der Stadtbücherei alle weiteren Schritte besprochen: Möchte der Buch-Pate im Buch namentlich als Spender erwähnt werden? Benötigt man als Spenderin eine Spendenquittung? Möchte man das gespendete Buch nach seiner technischen Bearbeitung vielleicht vor allen anderen zu lesen bekommen?

Letztes Jahr wurden bei der Buchstütze im Oktober 114 neue Bücher gespendet. Das Besondere an der ganzen Aktion war dabei das Tempo: In weniger als zwei Wochen hatten alle Vorschläge Paten gefunden.

Quelle : Wertheim.de

 

Notrufnummern Deutschland