Wertheim : “Heye´s Society” – Musikalische Reise in die frühen Jahre des Jazz

Jazzband "Heye´s Society"

Musikalische Reise in die frühen Jahre des Jazz

“Heye´s Society” am 25. September im Arkadensaal

 

Eine musikalische Reise in die Zeit des Oldtime-Jazz erwartet die Freunde der Jazzmusik am Sonntag, 25. September, um 17 Uhr im Arkadensaal. Die aus München stammenden Band „Heye´s Society“ gibt ihr Abschlusskonzert.

Der Spaß an der Improvisation über die Themen der frühen Jahre des Jazz sind der Motor der Band Heye´s Society. Auf dem Programm stehen so berühmte Titel wie West End Blues und Cornet Chop Suey von Louis Armstrong, Duke Ellington´s Creole Love Call, in Europa berühmt geworden durch die Comedian Harmonists, und das aus der Oper Tosca “entliehene“ Avalon.

An die coole Spielweise Bix Beiderbecke´s erinnern authentisch Singing the Blues und I´m coming Virginia. That´s My Home wird, um den Lokalkolorit der Band aus München zu dokumentieren, zu Dahoam is Dahoam. Weitere Klassiker und Titel aus der ersten Schallplatte des Jazz mit der Original Dixieland Jazzband aus dem Jahr 1917 vervollständigen das Programm. Unterhaltsame Kommentare und Anekdoten sowie Bilder aus der Jazzhistorie machen den Auftritt zu einer vergnüglichen musikalischen Reise in die Roaring Twenties zu Beginn des vergangenen Jahrhunderts

Zur Band gehören Toni Ketterle (Kornett), Achim Bohlender (Klarinette), Christoph Wackerbarth (Posaune), Dr. Tino Rossmann (Piano), Leo Gmelch (Tuba) und Heye Villechner (Schlagzeug). Weitere Informationen sowie Ton-und Videoaufnahmen gibt es auf der Internetseite www.heye-society.de. Karten gibt es im Vorverkauf für 16 Euro bei der Buchhandlung Buchheim.

Stadtverwaltung Wertheim