Wertheim: Musikschule holt weitere Preise beim Landeswettbewerb bei „Jugend musiziert“

Das Duo Theresa Genise (zweite von links) und Paula Klomp (zweite von rechts) gewann einen zweiten Landespreis. Das Bild zeigt die beiden mit den Lehrerinnen Fedra Blido (rechts) und Sinn Yang (links): Foto: Städtische Musikschule

Große Erfolge für Wertheimer Musikschüler bei „Jugend musiziert“

 

Beim 58. Landeswettbewerb „Jugend musiziert“ haben Schülerinnen und Schüler der Musikschule weitere Preise geholt. In der Altersgruppe 2 gewannen Therese Genise, Paula Klomp und Samuel Thies jeweils einen zweiten Landespreis. Damit erhöht sich die Zahl der Wertheimer Erfolge auf Landesebene auf insgesamt acht. Der Wettbewerb für die Altersgruppe 2 war zunächst wegen der Pandemie abgesagt und dann auf einen späteren Termin verschoben worden. Er fand am Wochenende in Calw statt.

Beim 58. Landeswettbewerb „Jugend musiziert“ haben Schülerinnen und Schüler der Musikschule weitere Preise geholt. In der Altersgruppe 2 gewannen Therese Genise, Paula Klomp und Samuel Thies jeweils einen zweiten Landespreis. Damit erhöht sich die Zahl der Wertheimer Erfolge auf Landesebene auf insgesamt acht. Der Wettbewerb für die Altersgruppe 2 war zunächst wegen der Pandemie abgesagt und dann auf einen späteren Termin verschoben worden. Er fand am Wochenende in Calw statt.

In der Wertung Trompete solo erzielte Samuel Thies (rechts) einen zweiten Landespreis; das Bild zeigt ihn mit den Musikschullehrern Michael Geiger und Yadviga Grom. Foto: Städtische Musikschule.

Von der Städtische Musikschule Wertheim nahm das Duo Paula Klomp, Klavier, und Theresa Genise, Violine, in der Wertung Klavier und ein Streichinstrument teil. Beide Schülerinnen kamen am Samstag mit ihren Familien und Lehrerinnen nach Calw. Fedra Blido und Sinn Yang betreuten das junge Duo gemeinsam vor Ort. Mit ihrem Spiel überzeugten Paula und Theresa die fünfköpfige Landesjury, bekamen 22 Punkte und somit einen 2. Landespreis.

In der Wertung Trompete solo, ebenfalls in der Altersgruppe 2, trat Samuel Thies an. Samuel wurde ebenfalls von seiner Familie begleitet und vor Ort von seinem Lehrer Michael Geiger betreut. Am Klavier begleitete ihn Musikschullehrerin Yadviga Grom. Samuel bekam für seine Darbietung 22 Punkte und somit einen 2. Landespreis. Alle drei Teilnehmer der Musikschule Wertheim waren zum ersten Mal beim Landeswettbewerb und hatten ihren ersten Wettbewerbs-Liveauftritt seit Pandemiebeginn.

 

Somit hat die Musikschule Wertheim nach insgesamt 22 Preisen beim Regionalwettbewerb in diesem Jahr acht Landespreise hinzugewonnen. Alle 21 ersten Wertheimer Preisträgerinnen und Preisträger haben eine Einladung zum Preisträgerkonzert der Sparkassen-Stiftung Tauberbischofsheim erhalten. Es findet am 27. September erstmals in der TauberPhilharmonie in Weikersheim statt.

Quelle : Wertheim.de

Bildergalerie Abrissparty Tauberbrücke Wertheim + Video , 12.03.2016

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*