Wertheim: Programm für „Sommer auf der Burg“ vorgestellt – Für jeden Geschmack ist wieder etwas dabei

Auch beim „Sommer auf der Burg 2022“ darf das Burgfilmfest nicht fehlen. Foto: Stadt Wertheim

Für jeden Geschmack ist wieder etwas dabei

Rock, Pop, Schlager, Volksmusik, Oper, Kabarett, Schauspiel, Kino – der „Sommer auf der Burg 2022“ soll wieder alles bieten, was die Veranstaltungsreihe so attraktiv macht. Jedenfalls dann, wenn es nach dem Programm geht, das Wertheims Innenstadt- und Burgmanager Christian Schlager jetzt in einem Pressegespräch vorstellte. Anders als im laufenden Jahr wird es für den „Sommer auf der Burg 2022“ wieder ein gedrucktes Programmheft geben. Und alleine das ist für Schlager schon ein Zeichen der Zuversicht und Hoffnung.

 

Die vergangenen zwei Jahre seien mit der Notwendigkeit, ständig um- oder neu zu planen, ein Kraftakt gewesen. „Das zermürbt auch sanft, das kann ich nicht verhehlen“, so der Innenstadt- und Burgmanager. Praktisch tagesaktuell neue Inzidenzwerte, im Wochenrhythmus neue Regeln, die es zu beachten gelte – „das ist anstrengend“. Dennoch spricht Schlager in Bezug auf eigene Aktivitäten von einem „Luxusproblem“. Die privatwirtschaftlichen Veranstalter habe es viel schlimmer getroffen. Gemeinsam mit dem Publikum habe man sich dann über alles gefreut, das stattfinden konnte.

 

„Nach vorne schauend wünschen wir uns nichts sehnlicher, als relative Normalität“, so der städtische Mitarbeiter. Sollten die Veranstaltungen unter 2G-Regeln stattfinden, also für Geimpfte und Genesene offenstehen, „dann gehe ich davon aus, dass wir das hinbekommen“. Auch 2G Plus, mit einem zusätzlichen Test, wäre für kleine und mittlere Events wohl machbar. Problematischer wäre dies, so Schlagers Befürchtung, bei Großveranstaltungen. Und zwar sowohl organisatorisch, als auch finanziell, wenn nicht die volle Besucherkapazität zur Verfügung stehen würde. „Gemeinsam hoffen wir auf den Impffortschritt, so dass ‚Plus‘ nicht notwendig wird.“

 

 

In bester „Rammstein“-Manier wollen „Stahlzeit“ auf der Wertheimer Burg einheizen. Foto: Jana Breternitz

 

 

Und was bietet nun der „Sommer auf der Burg“ im nächsten Jahr? Stars werden erwartet, wie „Saga“ am 10. Juli, „Doro Pesch“ am 16. Juli und „Barclay James Harvest feat. Les Holroyd“ am folgenden Abend. Daneben werden jede Menge „sehr guter Kopien bekannter Stars“ den Burggraben bespielen, beispielsweise die „Folsom Prison Band“ mit ihrer Hommage an Johnny Cash am 25. Juni. „Sahnemix“ präsentieren am 26. Juni das Beste von Udo Jürgens. „Stahlzeit“ heizen mit ihrer „Rammstein“-Tribute-Show am 15. Juli ein. Am 5. August huldigen „Alex im Wunderland“ mit den „Ärzten“ und den „Toten Hosen“ gleich zwei Kultbands. Bei „Abba-Review“ am 6. August darf man gespannt sein, ob sie auch die neuesten Hits der vier Schweden schon im Programm haben.

 

Nicht fehlen darf beim Sommer auf der Burg 2022 das Burgfilmfest, dessen achte Auflage ab dem 11. August über die Leinwand flimmert. Den Abschluss am 24. August – da bahnt sich eine neue Tradition an – macht wieder Ralph Turnheim, der diesmal „Harold Lloyd – Der kleine Bruder“ im Programm hat. Das Mozartfest Würzburg gastiert am 11. und 12. Juni, die Badische Landesbühne am 28. Juni. Kabarett-Freunde kommen etwa bei Michael Fitz am 23. Juni, Maxi Schafroth am 24. Juli, oder am 7. August beim „Ersten Allgemeinen Babenhäuser Pfarrer Kabarett“ auf ihre Kosten.

 

Noch bevor der Sommer auf der Burg richtig losgeht, ist bereits einiges geboten. So veranstaltet die Burgkellerei Michel wieder verschiedene Tastings. Am 26. und 27. März ist im Burgfrühling ein Mittelalterfest geplant und für den 30. April steht „Feuer und Zauber auf der Burg“ im Programmheft. Ab dem 1. Mai spielen die „Diamond Dogs“ wieder wöchentlich auf der Burgterrasse oder im „Löwensteiner Bau“. Von Juni bis September schließlich präsentiert der Galerist Axel Schöber im Neuen Archiv den Kunstsommer mit zwei Ausstellungen.

 

Das vollständige Programm für den „Sommer auf der Burg 2022“ mit Informationen zu Vorverkaufsmöglichkeiten findet sich im Internet unter www.burgwertheim.de, www.facebook.com/burgwertheimevents und in der Programmbroschüre, die im Wertheimer Einzelhandel ausliegt.

 

Quelle : Wertheim.de

 

Notrufnummern Deutschland