Wertheim : Verkehrssituation am Almosenberg wird entschärft

Wertheim Village Outlet Center in Bettingen , Almosenberg Foto : RayMedia.de

Neue Regelungen für verkaufsoffene Sonntage

 

An verkaufsoffenen Sonntagen staut sich der Verkehr rund um den Almosenberg in Bettingen. Eine Expertenrunde besprach Maßnahmen zur Entlastung. Foto: Stadt Wertheim

 

Die Verkehrssituation am Almosenberg an verkaufsoffenen Sonntagen war Thema einer Auftaktrunde, zu der die Stadt Wertheim am Donnerstag eingeladen hatte. Unter Leitung von Bürgermeister Wolfgang Stein besprachen die Fachleute, wie die Belastung der Bevölkerung reduziert werden kann. Erste Maßnahmen werden kurzfristig greifen, weitere werden geprüft. In der Expertenrunde vertreten waren Stadtverwaltung, Polizei, Straßenbauamt, Ortschaftsräte von Bettingen und Dertingen, Value Retail sowie Verkehrsplaner.

Vor allem den verkaufsoffenen Sonntag am 3. Oktober 2017 haben die Bettinger in unguter Erinnerung. Der Verkehr rund um die Ortschaft war nahezu zusammen gebrochen, der Rückstau reichte bis auf die Autobahn. Daraus wurden schnell Konsequenzen gezogen, die sich schon beim nächsten verkaufsoffenen Sonntag im November bewährten: Die „Befüllung“ der Parkplätze konnte beschleunigt und der Kreisverkehr am Dertinger Weg staufrei gehalten werden.

Diese neuen Regelungen für den zu- und abfließenden Verkehr, so vereinbarte die Expertenrunde, werden noch verbessert. Zusätzlich wird man Entlastung beim ruhenden Verkehr schaffen, zum Beispiel durch die Anlage eines zusätzlichen Parkplatzes auf dem FOC-Grundstück sowie durch Regelungen für die Mitarbeiter des Wertheim Village. Weitere Maßnahmen werden noch geprüft, so zum Beispiel die Sperrung der Ortsdurchfahrt von Bettingen während der verkaufsoffenen Sonntage für den Durchfahrtsverkehr.

Diese Regelungen sollen schon für den nächsten verkaufsoffenen Sonntag am 25. März umgesetzt werden. An diesem Tag finden auch Verkehrszählungen statt, um eine Datengrundlage für weitere Maßnahmen zu haben.

„Wir sind zuversichtlich, dass wir damit kurzfristig eine spürbare Entlastung erreichen,“ fasste Bürgermeister Stein das Ergebnis der Auftaktrunde zusammen. Mittelfristig will man noch einen Schritt weitergehen und bauliche Maßnahmen an den Knotenpunkten der Landesstraße prüfen. Vorschläge dazu wird ein Verkehrsgutachten erbringen, das die Stadt Wertheim im Zusammenhang mit der Erweiterung des Gewerbegebiets Almosenberg in Auftrag gegeben hat.

Auch das Thema Müll, das die Ortschaft Bettingen ebenfalls belastet, greift die Stadt auf. Dazu wird es in Kürze einen Abstimmungstermin vor Ort geben.

 

Quelle : Wertheim.de

Bilder Wertheimer Weihnachtsmarkt Adventskalender Tag 14 im Da Barista und Spitzer Turm mit Nachtaufnahmen 14.12.2017