Wertheimer Ostermarkt lockt mit vielen Attraktionen

 

There are no photos with those IDs or post 39298 does not have any attached images!

Fahrzeugausstellung und verkaufsoffener Sonntag

 

 

Der Wertheimer Ostermarkt bietet eine Mischung aus Unterhaltung, Information und Einkaufserlebnis in der Innenstadt. Foto: Stadt Wertheim

 

Traditionell findet am Wochenende vor Ostern wieder der Wertheimer Ostermarkt statt. Die Besucher erwartet am Samstag und Sonntag, 24. und 25. März, jeweils von 11 bis 18 Uhr eine Mischung aus Unterhaltung, Information und Einkaufserlebnis in der Innenstadt. Wieder dabei ist das „Wertheimer Saatgutfestival“ am verkaufsoffenen Sonntag in der Main-Tauber-Halle. Das Saatgutfestival hatte im vergangenen Jahr Premiere und erwies sich als wahrer Publikumsmagnet. Kombiniert ist der Ostermarkt wieder mit einer zweitägigen Neu- und Gebrauchtwagenausstellung und einem Spezialitätenmarkt. Das Programm stellten die Organisatoren gemeinsam mit Bürgermeister Wolfgang Stein am Dienstag im Rathaus vor.

 

Neu- und Gebrauchtwagenausstellung

 

Auf über 4.000 m² Ausstellungsfläche präsentiert an beiden Tagen die Sparkasse Tauberfranken gemeinsam mit sechs Wertheimer Autohändlern die Neu- und Gebrauchtwagenausstellung auf dem Mainparkplatz. Die Sparkassenversicherung ist mit ihrem Aktionsmobil vertreten.

 

 

Die Neu- und Gebrauchtwagenausstellung erstreckt sich auf über 4.000 m² Ausstellungsfläche auf dem Mainparkplatz. Foto: Stadt Wertheim

 

Neben dem eigenen PKW bewegt Deutschlands Autofahrer derzeit nichts mehr als das Thema Feinstaubbelastung, Emissionsausstoß und die Frage, wo die Reise sowohl gesetzlich als auch technisch hingehen wird. Viele Menschen sind verunsichert, stehen den neuen Mobilitätstechnologien skeptisch gegenüber und fragen sich, welcher Antrieb der nachhaltigste, effizienteste und Beste ist. Der Hybridantrieb ist ein alternativer Antrieb für alle, die sich nicht an eine Steckdose binden möchten oder können. Doch was genau ist ein Hybrid und wie funktioniert er? „Operation am offenen Hybrid-Herz“ – Am Stand des Autohaus Szabo wird den Besuchern am aufgeschnittenen Toyota Prius, dem Hybridpionier Toyotas, demonstriert, wie ein Hybrid funktioniert.

 

 

Marktstände

 

 

An rund 30 Ständen, gibt es Handwerkliches und Dekoratives. Foto: Stadt Wertheim

 

Der vom Verein Stadtmarketing Wertheim (STMV) in Kooperation mit der Stadtverwaltung veranstaltete Ostermarkt lädt mit einer großen Produktpalette zum gemütlichen Bummeln ein. An rund 30 Ständen, die überwiegend am Maintor und in der Brückengasse stehen, gibt es hauptsächlich handwerkliche Artikel und Dekoratives. Mit dabei ist auch wieder der Spezialitätenmarkt „Euromarché“. Er bietet auf dem Mainplatz kulinarische Spezialitäten aus verschiedenen europäischen Ländern an. An jedem Stand wird die Landessprache gesprochen, was dem bunten Markttreiben ein besonderes Flair verleiht.

 

 

2. Wertheimer Saatgutfestival

 

Wieder dabei ist das „Wertheimer Saatgutfestival – Saatgut, Jungpflanzen und kulinarischer Genuss“, dass am Ostermarkt-Sonntag unter dem Motto „Mit Gaumen und Herz die Vielfalt erhalten“ zum zweiten Mal von der Stadt Wertheim in Kooperation mit den Wertheimer Obst- und Gartenbauvereinen der Ortschaften Sachsenhausen und Nassig organisiert wird. Von 11 bis 17 Uhr erwarten die Besucher in der Main-Tauber-Halle Verkaufsstände für Kräuter- und Gemüsesaatgut, Jungpflanzen, vielerlei regionale kulinarische Spezialitäten, Naturholzprodukte, Flechtkörbe, Gartenbücher und einiges mehr. Es gibt Informationsstände zu den Themen Saatgut, Gärtnern, Naturschutz, Imkerei etc.
Außerdem gibt es eine reichhaltige Kaffeetafel und einen leckeren Mittagstisch mit drei Gerichten, einem vegetarischen Gemüseeintopf, einem Wildschweinbratwurstteller und einem Falafelgericht.

Um der historischen Dimension der Saatgutvielfalt mehr Aufmerksamkeit zu verschaffen, haben die Veranstalter in diesem Jahr eine kleine Ausstellung zu historischen bäuerlichen Gerätschaften rund um die Saat vorbereitet.

Die Veranstalter wollen mit dem Saatgutfestival einen Beitrag zum Erhalt und zur Förderung der Kulturpflanzenvielfalt leisten. Der Eintritt ist frei.

 

 

Verkaufsoffener Sonntag

 

Einkaufen nach Lust und Laune kann man am Sonntag, 25. März, von 13 bis 18 Uhr. Die Geschäfte in der Wertheimer Innenstadt, in Bestenheid sowie das Wertheim Village und die Erwin Hymer World laden zum Sonntags-Shopping ein.

Zum „Wertheim Village“ und zur „Erwin Hymer World“ fährt wieder ein kostenloser Bus-Shuttle mit Stopp an der Haltestelle „Schlösschen im Hofgarten“. Ein besonderes Ticket ist an diesem Tag nicht erforderlich. Die Erwin Hymer World veranstaltet vom 19. bis 25. März eine große Frühlingsmesse mit verschiedenen attraktiven Angeboten und Attraktionen für Freizeit- und Caravaninteressierte.

 

 

Oldtimerausstellung

 

Ein besonderer Anziehungspunkt des Wertheimer Ostermarktes wird wieder die große Oldtimerausstellung sein. Sie findet am Sonntag, 25. März, von 13 bis 16.30 Uhr, statt. Fans von Young- und Oldtimern können die Liebhaberstücke auf sämtlichen Plätzen und Gassen der Wertheimer Altstadt bewundern.

Oldtimer-Fans, die ihre Fahrzeuge vor der historischen Kulisse der Wertheimer Altstadt präsentieren möchten, sind willkommen. Interessierte können sich an den Vorsitzenden des Vereins Stadtmarketing Wertheim, Bernd Maack, wenden, Telefon 09342/1806, E-Mail: staustufe@gmx.de.

 

 

Angebote der Museen

 

Kunst- und Kulturinteressierte kommen in den Wertheimer Museen auf ihre Kosten. Sie laden am Ostermarktwochenende mit besonderen Angeboten zum Besuch ein.

Das Glasmuseum hat am Veranstaltungswochenende täglich ab 13 Uhr geöffnet und präsentiert sich am Sonntag, 25. März, mit einem Tag der offenen Tür. Bei freiem Eintritt können die Besucher den Werkstoff Glas spielerisch an rund 30 Stationen entdecken. Am verkaufsoffenen Sonntag lädt das Glasmuseum zwischen 14 und 16 Uhr zum Ostereierblasen vor der heißen Flamme mit dem Museumsglasbläser ein.

Auch das Grafschaftsmuseum öffnet seine Tore. Es hat am Samstag ab 14.30 Uhr und am Sonntag ab 14 Uhr geöffnet und bietet den Eintritt zu ermäßigten Preisen an.

Das Museum „Schlösschen im Hofgarten“ hat am Samstag ab 14 Uhr und am Sonntag ab 12 Uhr geöffnet. Neben den zahlreichen Ausstellungen veranstaltet der Förderkreis „Schlösschen im Hofgarten“ außerdem am Ostermarktsonntag um 15.30 Uhr eine Finissage zur Ausstellung „Die Suche nach dem wahren Licht – vom frühen Realismus über die Freilichtmalerei in Barbizon zum Impressionismus“.

 

 

Weitere Programmpunkte

 

Erstmals stellt im Rahmen des Wertheimer Ostermarkts, am Samstag und Sonntag, 24. und 25. März, 11 bis 18 Uhr, die Kunstakademie Wertheim im Arkadensaal des Rathauses aus.
Präsentiert werden Seminararbeiten der Erwachsenen-Akademie sowie der Jugend-Akademie. Ebenfalls werden die Abschlussarbeiten des ersten 5-semestrigen Studiengangs „Kunstmalerei, Imitations- und Illusionsmalerei“ (Jahrgang 2015) ausgestellt sowie Gemälde der internationalen Künstlerin Leoni gezeigt.

Freuen dürfen sich große und kleine Besucher auf den Auftrieb der „Wertheimer Burgziegen“ zur Burg Wertheim am Sonntag um 17 Uhr. Startpunkt ist der Platz vor der Wertheimer Stiftskirche, wo die Tiere bereits ab 16 Uhr gestreichelt und gefüttert werden können.

Auf dem Busparkplatz am Spitzen Turm ermöglicht ein Bungee-Trampolin eine Sprunghöhe von bis zu acht Metern und macht kleinen wie großen „Tieffliegern“ Spaß. Alle Kinder dürfen sich außerdem auf ein Karussell und den Besuch vom Osterhasen freuen.

Der Grüne Markt bleibt am Veranstaltungswochenende an seinem angestammten Platz. Er findet am Samstag, 24. März, etwas länger als gewohnt ab 8 Uhr auf dem Marktplatz statt.

 

 

 

 

Lesen Sie weiter

 

Quelle : Wertheim.de

Bilder Wertheimer Weihnachtsmarkt Adventskalender Tag 14 im Da Barista und Spitzer Turm mit Nachtaufnahmen 14.12.2017