Wertheimer Weihnachtsmarkt mit vielen Extras und der legendären Glühweinparty

Mit der legendären Glühweinparty geht´s los

Wertheimer Weihnachtsmarkt mit vielen Extras

 

Unterstütze Wertheim24.de mit einer Spende

Am Donnerstag ist es soweit: Eine Glühweinparty ist traditionell Auftakt zum Wertheimer Weihnachtsmarkt. Er findet dieses Jahr vom 9. bis 18. Dezember statt und ist täglich von 12 bis 20 Uhr geöffnet. Nach der sehr erfolgreichen Premiere im letzten Jahr geht das Mittelalter-Spektakel in die zweite Runde. Mit einem noch größeren Angebot zieht der Mittelalter-Markt vom Neuplatz auf den Mainplatz um. Auf dem Neuplatz macht sich stattdessen an den Wochenenden ein französischer Markt breit. Oberbürgermeister Stefan Mikulicz, Bernd Maack, Vorsitzender des Stadtmarketingvereins, und weitere Akteure stellten das Programm am Montag bei einem Pressegespräch vor.

Im stimmungsvollen Ambiente der weihnachtlich beleuchteten Innenstadt sind 52 Weihnachtsbuden aufgebaut. Hier finden die Besucher ein ebenso geschmack- wie qualitätsvolles Sortiment. Angeboten werden begehrte Weihnachtsleckereien, zum Beispiel Glühwein, warmer Most, Wildschweinbratwürste und verschiedenes Gebäck. Gewürze, Tees, Öle, Nüsse, Schokoladen- und Pralinenköstlichkeiten, Liköre und Obstbrände, aber auch Wurst- und Käsespezialitäten runden dieses Angebot ab.

Auch zahlreiche Kunsthandwerker sind vertreten. Sie bieten Handgefertigtes aus Glas, Keramik oder Holz. Auch Edelsteine, Schmuck, Lederwaren, Strick- und Lammfellartikel.

Gemeinsam mit der Evangelischen Emmausgemeinde, der Katholischen Kirchengemeinde Wertheim, dem Förderverein Wertheimer Tafel, dem Evangelischen Kindergarten Wartberg, der Kinderbetreuung der Erstaufnahmeeinrichtung für Flüchtlinge, der Evangelischen Bezirksjugend, dem Wohnstift Hofgarten und Trudel Dosch engagiert sich der Förderverein Stiftskirche am Kirchplatz. Von Freitag bis Sonntag bieten die Vereine für verschiedene gemeinnützige Projekte u.a. selbstgemachte Leckereien wie Glögg, die skandinavische Variante des Glühweins, heißen Met, Waffeln, Bratwurst, Gulaschsuppe und Elsässer Flammkuchen. Für einen guten Zweck werden außerdem Trödel, Bastelwaren, Selbstgestricktes und Lose mit Gewinnpreisen für Groß und Klein verkauft.

Mittelaltermarkt

Der Mittelaltermarkt findet jeweils samstags und sonntags von 12 bis 20 Uhr auf dem Mainplatz statt. Neben Marktwaren (u.a. Gewänder, Edelsteine, Hornwaren, Leder- und Fellwaren sowie Seifen und Ölen) gibt es auch „historische“ Verpflegung, z.B. in der Süßbäckerey oder in der Met-Taverne.

Die Musikgruppe „Rabenzauber“ entführt mit Walking Acts in die mittelalterliche Zeit. Der Verein „Eiris“ und die „Keilerey“ aus Würzburg machen das Mittelalter erlebbar. Ein Münzpräger und die Armbrustschützen laden zum Mitmachen ein. Holzkunstwerker und Schmied demonstrieren ihr Handwerk.

Auch spannende Unterhaltung erwartet die Besucher des Mittelaltermarkts: Neben Drachenbändigern, Gauklern und Marionettenspielern stehen jeweils samstags und sonntags Greifvogel-Vorführungen um 14 Uhr, Show-Schwertkämpfe um 16 Uhr und Feuershows um 17.30 Uhr auf dem Plan. Die kleinen Mittelalterfans dürfen sich vor allem auf eine Drachenbootschaukel freuen.

Auch der Neuplatz wartet mit einer Neuerung auf. An den beiden Weihnachtsmarkt-Wochenenden (jeweils Freitag bis Sonntag) locken hier Händler aus Frankreich mit kulinarischen Spezialitäten und französischen Chansons. Der Bierbrauer David Hertl ist erneut im Hexenhäuschen zu finden.
Am Samstag und Sonntag bietet die Adventsgemeinde auf dem Neuplatz Kinderbetreuung an.

Musik, Gesang, Unterhaltung

Musik, Gesang, Kultur, Unterhaltung und Besinnung bilden den Rahmen für den Wertheimer Weihnachtsmarkt. Alle Programmpunkte sind im Flyer „Wertheimer Weihnacht“ (6 MB) beschrieben.

Die legendären Glühweinpartys finden wieder von 18 bis 22 Uhr auf dem Marktplatz statt. Schon fast traditionell sorgen zum Auftakt am Donnerstag, 8. Dezember, die „Rossinis“ für die richtige Stimmung. Am Samstag, 12. Dezember, spielen die „12 strings“ Akustik-Pop/Rock mit zwei Gitarren. „Deutsche Weihnachtslieder – überraschend anders“ interpretiert das Christiane Dehmer Trio am Donnerstag, 15. Dezember. Wertheims älteste Nachwuchsband „Disturbed Neighbourhood“ rockt den Marktplatz am Samstag, 17. Dezember.

Eine Ökumenische Adventsandacht findet jeweils um 18 Uhr in der Stiftskirche an folgenden Tagen statt: Freitag und Samstag, 11. und 12. Dezember, sowie Samstag und Sonntag, 19. und 20. Dezember.

An die kleinen Weihnachtsmarktbesucher verteilt der Nikolaus an beiden Wochenenden samstags und sonntags von 14 bis 16 Uhr kleine Geschenke. Das große Kinderkarussell steht wieder am Eingang der Brückengasse. Traditionell ermöglicht der Verein Stadtmarketing Wertheim wieder allen 850 Wertheimer Kindergartenkindern eine kostenlose Fahrt mit dem Karussell. Die Freikarten wurden in den Kindergärten bereits verteilt.

Das traditionelle Adventssingen des Wertheimer Gemeinderats findet am Samstag, 12. Dezember, um 16 Uhr auf dem Marktplatz statt. Hier sind alle Gäste zum gemeinsamen Singen eingeladen.

Auch die beiden Museen in der Altstadt begleiten den Weihnachtsmarkt mit weihnachtlichen Aktivitäten: Das Glasmuseum zeigt seine überregional bekannte Ausstellung „Historischer und moderner Christbaumschmuck aus Glas“. In der Museumswerkstatt können Besucher ihre eigene Christbaumkugel blasen. Das Grafschaftsmuseum präsentiert die Ausstellung „Licht, Luft, Sehnsuchtsorte – der badische Künstler Karl Weysser und seine Malerfreunde im 19. Jahrhundert.“

Kostenloses Parken und Bus-Shuttle

An allen Adventswochenenden kann in der Innenstadt kostenlos geparkt werden. Zusätzlich gilt vom 9. bis 24. Dezember montags bis freitags ebenfalls gebührenfreies Parken auf allen Parkplätzen. Die Parkdauer ist in der Zeit von 7 bis 18 Uhr auf 3 Stunden begrenzt (Parkscheibe).

Der Parkplatz am Schlösschen im Hofgarten wird mit den angrenzenden Wiesenflächen auf insgesamt 300 gebührenfreie Plätze erweitert. An den beiden Weihnachtsmarktwochenenden pendelt jeweils freitags bis sonntags ein kostenloser Shuttle-Bus zwischen dem Parkplatz und der Innenstadthaltestelle vor der Tauberbrücke.

Stadtverwaltung Wertheim

Bilder Wertheimer Weihnachtsmarkt 2015 : Glühweinparty mit den Rossinis 10.12.2015