Winfried Kretschmann – Aufstieg eines schwäbischen Dickkopfs / SWR Fernsehen | Pressemitteilung SWR

tvjoern / Pixabay


{{#caption.text}}

{{caption.label}}

{{caption.text}}

{{/caption.text}}

Eigentlich wollte er damals nur eine neue Idee durchsetzen – heute ist er ein Politstar. Porträt zum 70. Geburtstag des Ministerpräsidenten: „Winfried Kretschmann – Einer von hier“, Donnerstag, 17. Mai 2018, 21 bis 21:45 Uhr, SWR Fernsehen

Weitere Informationen unter https://www.presseportal.de/nr/7169

Stuttgart (ots) – Logisch sein, gelegentlich stur, schnörkellos denken und schnörkellos reden – Winfried Kretschmann, Ministerpräsident von Baden-Württemberg, gilt als eine der authentischsten Figuren im heutigen Politgeschäft. Seine „Normalität“ hat Seltenheitswert. Wie kommt das? Und wie lässt sich diese Echtheit konservieren? Die Dokumentation erzählt die Geschichte vom Aufstieg eines Eigenbrötlers, der sein heutiges Amt vielleicht der Kraft eines Momentes zu verdanken hat – dem Streit um Stuttgart 21, der Unbeliebtheit des CDU-Ministerpräsidenten Mappus und der atomaren Katastrophe in Fukushima. „Winfried Kretschmann – Einer von hier“ am Donnerstag, 17. Mai 2018, 21 bis 21:45 Uhr im SWR Fernsehen.

Gelungenes Spiel zwischen Nähe und Distanz, Macht und Menschlichkeit

Der Politstar mit herzhafter Sprache und dem Willen zur Macht ist als Baden-Württembergs Landesvater immer mittendrin im Zentrum. Er ist einer der Großen des Südwestens: polarisierende Gallionsfigur der Grünen und Deutschlands einflussreichster Ökologieverfechter. Kaum jemand hat sich so beharrlich in die Politik gearbeitet und kaum jemand geriet quasi über Nacht an die Spitze und polarisiert so in der eigenen Partei. Die Autoren Georg Weisenberger und Ulrike Gehring erleben in diesem Porträt des Südwestrundfunks einen Winfried Kretschmann, der das Spiel zwischen Nähe und Distanz, zwischen Macht und Menschlichkeit auf das Beste beherrscht.

Schwäbischer Dickkopf

Wie viel Genugtuung steckt für den Winfried Kretschmann von heute in der Wandlung vom seinerzeit lästigen Außenseiter zum überraschenden Sieger der Grünen? Wann gerät er mit seiner Realo-Kompetenz an Grenzen? „Politisches Tier“ nennt ihn ein alter Weggefährte, „schwäbischer Dickkopf“ gar sein eigener Pressesprecher.

Fotos über ARD-Foto.de.

Pressekontakt:

Katja Matschinski, Telefon 0711 929 11063, katja.matschinski@SWR.de

Original-Content von: SWR – Südwestrundfunk, übermittelt durch news aktuell



Original Quelle Presseportal.de

Bilder „Wir sind Wertheim“ , am Marktplatz ,11.September.2011