Würzburg / Zellerau: Gefahrmeldung – Fliegerbomben-Fund – Rund 2000 Anwohner müssen die Häuser verlassen

Hans / Pixabay Archivbild : Fliegerbombe Symbolbild

06.03.2020, PP Unterfranken

 

Gemeinsame Pressemitteilung Stadt Würzburg und Polizeipräsidium Unterfranken

Aufgrund des Fundes einer Fliegerbombe aus dem Zweiten Weltkrieg in der Zellerau (unweit der Feuerwehrschule in der Weißenburgstraße) werden am heutigen Freitag aus Sicherheitsgründen während der Entschärfung unten stehende Straßenzüge geräumt. Die Anwohner werden gebeten, ab sofort selbstständig ihre Wohnungen und den Sicherheitsradius zu verlassen und ihre Haustiere mitzunehmen. Es werden Sammelorte außerhalb des Sicherheitsradius eingerichtet. Dort können sich diejenigen versammeln, die keine andere private Anlaufstelle haben.

Folgende Straßen werden geräumt:

Mainufer, Rad- und Fußweg gesperrt
Mainaustraße von Franz-Horn-Straße bis einschließlich Kloster Himmelspforten
Weißenburgstraße von Mainaustraße bis Einmündung Benzstraße
Moscheeweg komplett
Diesel-, Benz-, Daimlerstraße in Teilen (siehe Kartenausschnitt)
Max-Planck-Straße komplett
Dr.-Maria-Probst-Straße komplett
Erster, Zweiter und Vierter Siedlungsweg komplett
Ludwig-Weis-Straße Abschnitt Franz-Horn-Straße bis Max-Planck-Straße
Schorkstraße Abschnitt Frankfurter Straße bis Brunostraße
Frankfurter Straße zwischen Neidertstraße und Rewe-Parkplatz

Personen, die ihre Wohnungen nicht aus eigener Kraft verlassen können und Hilfe benötigen, kontaktieren bitte folgende Telefonnummer bei der Feuerwehr der Stadt Würzburg und werden abgeholt: Tel. Nr.: 0931 / 30906600

Die Sammelpunkte sind Deutschhaus-Gymnasium (Zeller Straße 41) und Waltherschule (Winterhäuser Straße 1, Heidingsfeld). Die Entschärfung dürfte bis Mitternacht dauern, es ist nur das Nötigste mitzunehmen, eventuell Medikamente, Smartphone.
Die Sammelpunkte sind für die etwa 2.000 betroffenen Bewohner ausgelegt. Danke für Ihr Verständnis und Ihre Mithilfe. Bitte folgen Sie den Anweisungen von Polizei und Rettungskräften.

 

Original Quelle : Polizei Präsidium Unterfranken

 

Bildergalerie Abrissparty Tauberbrücke Wertheim + Video , 12.03.2016