Zerrissene Generation / „Zur Sache Baden-Württemberg“, SWR Fernsehen | Pressemitteilung SWR


{{#caption.text}}

{{caption.label}}

{{caption.text}}

{{/caption.text}}

Viele türkeistämmige Baden-Württemberger sind Deutschlandfans und wählen Erdogan – warum? Außerdem: In Baden-Württemberg häufen sich Hundeangriffe. „Zur Sache Baden-Württemberg“, 21. Juni 2018, SWR Fernsehen.

Weitere Informationen unter https://www.presseportal.de/nr/7169

Stuttgart (ots) – „Zur Sache Baden-Württemberg“, das landespolitische Magazin am Donnerstag, 21. Juni 2018, 20:15 bis 21 Uhr, SWR Fernsehen in Baden-Württemberg

Stephanie Haiber moderiert das landespolitische Magazin des Südwestrundfunks (SWR).

Zu den geplanten Themen der Sendung gehören:

Zerrissene Generation – für Deutschland jubeln, für Erdogan stimmen

Das schwierige Verhältnis zwischen Deutschland und der Türkei tritt derzeit wieder offen zutage: Bei der Eröffnung des ersten deutschen WM-Spiels singt Mesut Özil – wie auch andere Spieler – die deutsche Nationalhymne nicht mit. Im Vorfeld der WM geraten er und Ilkay Gündogan wegen Fotos mit dem türkischen Staatspräsidenten Recep Erdogan in die Kritik. Viele türkeistämmige Menschen, die in Baden-Württemberg leben und sich hier heimisch fühlen, wählen bei den vorgezogenen Präsidentschaftswahlen in der Türkei den umstrittenen Präsidenten Erdogan. Was steckt dahinter? Gast im Studio ist der Bundestagsabgeordnete Cem Özdemir (Bündnis 90/Die Grünen).

Bello beißt zu – Hunde außer Kontrolle

In Baden-Württemberg häufen sich die Angriffe von Hunden. In nur vier Jahren sind sie um 20 Prozent gestiegen. Aber wer hat Schuld daran: die Vierbeiner selbst oder ihre überforderten Halter?

Motorradfahrer gefährlich ausgebremst?

Der Reutlinger Landrat bekämpft den Motorradlärm im Großen Lautertal mit einem Tempolimit von 50 Kilometer pro Stunde für Motorräder. Für alle anderen Verkehrsteilnehmer gilt Tempo 70. Die Motorradfahrer fühlen sich jedoch von den schnelleren Autofahrern bedroht und wollen klagen.

Geiz ums Leitungswasser

Viele Gastronomen reagieren auf die Bestellung von Leitungswasser unwirsch, dabei kostet ein Liter Leitungswasser nur 0,2 Cent. Auch die Suche nach kostenlosem Trinkwasser auf öffentlichem Grund bleibt oft erfolglos.

Miete unbezahlbar – wer baut günstige Wohnungen?

Vor sechs Jahren wurden rund 20.000 Wohnungen aus Landesbesitz an private Investoren verkauft. Der derzeitige Besitzer – das Vonovia Wohnungsunternehmen – lässt sanieren und erhöht im Gegenzug die Mieten. Für manche Mieter ist die Erhöhung fast unbezahlbar. Dieses Vorgehen ist nicht das einzige Beispiel für den Ausverkauf öffentlicher Wohnungen. Gast im Studio ist Christine Hannemann, Professorin für Architektur- und Wohnsoziologie an der Universität Stuttgart.

„Zur Sache Baden-Württemberg“

Das SWR Politikmagazin „Zur Sache Baden-Württemberg“ mit Stephanie Haiber berichtet über die Themen, die das Land bewegen. Vor-Ort-Reportagen, Hintergrundfilme, Studiointerviews und Satirebeiträge lassen politische Zusammenhänge verständlich werden. In der „Wohnzimmer-Konferenz“ diskutieren jeden Donnerstag drei Baden-Württemberger(innen) via Webcam von ihrem Wohnzimmer aus live über aktuelle politische Themen. Das letzte Wort bleibt dem Ministerpräsidenten des Landes vorbehalten – computeranimiert und mit der Stimme des SWR3 Comedychefs Andreas Müller.

Informationen unter http://SWR.de/zur-sache-baden-wuerttemberg. Mediathek: Nach der Ausstrahlung sind die Sendung und deren einzelne Beiträge unter SWRmediathek.de und unter http://SWR.de/zur-sache-baden-wuerttemberg zu sehen.

Pressefotos bei www.ARD-foto.de.

Pressekontakt:

SWR Presse, kommunikation@SWR.de, Telefon 0711 929 11030

Original-Content von: SWR – Südwestrundfunk, übermittelt durch news aktuell



Original Quelle Presseportal.de

Bilder „Wir sind Wertheim“ , am Marktplatz ,11.September.2011