Zerstörung und Tod – Atomkrieg in Europa 2023

1st SECURITY SERVICE WERTHEIM ®
Atomkrieg Symbolbild, Quelle: Pixabay.com/Foto von TheDigitalArtist

 

Atomkrieg in Europa 2023 – Läuten die letzten Glocken über Europa?

Es besteht Grund, in Vorsicht vor einem Atomkrieg in Europa, gar einem dritten Weltkrieg, zu verfallen. Ein Diktator wie Wladimir Putin, der seinem Land und der Ukraine schwersten Schaden zufügt, um in der Ostukraine ein bisschen Sowjetreich wieder zu errichten, könnte die Schwelle zum Atomkrieg von heut auf morgen. Militärisch hätte er zwar wenig zu gewinnen, aber bei einem Verrückt gewordenen Diktator spielt dies keine Rolle,

 

 

Atombombenarsenal und  Super-Raketen

 

Atomkrieg? Schon 2023? Klingt das möglich, unmöglich? Putins, der Diktator Russlands, spricht und droht immer wieder von seinem Atombombenarsenal und  Super-Raketen neuester Version. Es droht damit, dass die Atomwaffen in Alarmbereitschaft sind. Er Droht Europa, er droht einzelnen Staaten mit Vergeltung. Die Ukraine hat bekanntlich keine Atomwaffen und keine Fremdstationierten Atombomben. Also  können Vladimir Putins Atombomben Drohungen nicht direkt gegen die Ukraine ausgerichtet sein, sondern gegen Deutschland, NATO, Europa und weitere Unterstützer der Ukraine. Müssen wir in Angst leben?

 

 

Millionen Tote und Zerstörung

Ein Atomkrieg in Europa würde Millionen Menschen Töten und die totale Zerstörung bringen.

Verhandeln ist sinnlos

Mit Wladimir Putin verhandeln ist sinnlos geworden. Die EU, NATO und der gesamte Westen sollte alle direkten Gespräche mit Diktator Putin abbrechen und mit gemäßigten russischen Politikern verhandeln.

 

Wenn er mit einem Atomschlag versucht, die ganze ukrainische Armee zu vernichten, macht er Nachbarländer und russische Gebiete zur verstrahlten Wüsten. Er  riskiert dabei auch die Ausweitung des Kriegs auf russisches Territorium.

 

Selbstmord

Vladimir Putin könnte vor Verzweiflung, wie Adolf Hitler Selbstmord verüben, in dem er einen Atomkrieg auslöst.

In diesem Sinne, bleibt Gesund.

.red.Ray.,
Wertheim, 05.11.2022

 

Atomabkommen Iran – Nuklear hochgerüstet keine Lösung

 

1 Kommentar

  1. Bangemachen filt nicht!
    Wenn Putin Russland und ganz Europa vernichten will, damit er keinen Rückzieher von seinen grössenwahnsinnigen Plänen vom russischen Grossreich machen muss, kann er das jederzeit tun. Er braucht dazu keinen „Grund“ im rationalen Sinn, nicht einmal einen Vorwand! Den hat er sich übrigends schon selbst geschaffen, indem er die in der Ukraine usurpierten Gebiete zu russischem Staatsgebiet erklärt hat. Wir dürfen seinen Erpressungen nicht nachgeben, nur dann hören Eroberungskriege irgenwelcher Schurkenstaaten einmal auf. Der Westen geht bereits vorsichtig vor, indem er den direkten Waffengang vermeidet. Alle Versuche, anderen die Schuld zuzuschreiben, werden vor der Geschichte keinen Bestand haben. Putin bleibt der Verantwortliche für die vielen Toten in diesem Krieg. Seinen Platz in der Geschichte hat er bereits, nur vielleicht anders, als er beabsichtigt hat, dafür jedoch so, wie er es verdient.

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*