Zierer: FREIE WÄHLER lehnen Bau einer dritten Startbahn am Flughafen München strikt ab

tvjoern / Pixabay


München (ots) – Der designierte Ministerpräsident Söder (CSU) ist erklärter Fan einer dritten Startbahn am Flughafen München – und will die Entscheidung über den Bau der umstrittenen Piste beschleunigen. Diese Ankündigung des Ministers beim Münchner Heimat- und Finanzempfang in dieser Woche alarmiert die FREIEN WÄHLER, auch wenn Söder offen ließ, wie er den Ausbau durchsetzen will.

Benno Zierer, Flughafenexperte und Freisinger Abgeordneter der FREIEN WÄHLER im bayerischen Landtag: „Die Umwandlung des Flughafens in eine Aktiengesellschaft ist noch nicht vom Tisch. Söder wird zu allen Schandtaten bereit sein.“ Mit der Umwandlung in eine AG könne die Vetoposition der Stadt München gegen die dritte Bahn ausgehebelt werden, warnt Zierer und fährt fort: „Sowohl der noch amtierende Ministerpräsident Seehofer als auch FMG-Aufsichtsratschef Söder hatten diesen juristischen Kniff bereits ausgeschlossen – ehe Seehofer diese Option dann wieder ins Spiel brachte.“

Zierer fordert Söder nun auf, endgültig für Klarheit zu sorgen: „Der Minister muss sich ein für alle Mal von AG-Tricksereien distanzieren.“ Für einen zweiten Bürgerentscheid in der Landeshauptstadt München gebe es wegen des geringen Wachstums bei den Flugbewegungen am Airport keine Veranlassung. „Die dritte Startbahn ist nicht zu rechtfertigen und muss endgültig vom Tisch – dafür stehen wir FREIEN WÄHLER auch in Zukunft“, so der Landtagsabgeordnete.

Pressekontakt:

Der Pressesprecher der FREIE WÄHLER Landtagsfraktion
im Bayerischen Landtag
Dirk Oberjasper, Maximilianeum, 81627 München
Tel. 089 / 4126 – 2941, dirk.oberjasper@fw-landtag.de

Original-Content von: Freie Wähler Landtagsfraktion Bayern, übermittelt durch news aktuell



Original Quelle Presseportal.de

Bilder „Wir sind Wertheim“ , am Marktplatz ,11.September.2011