Zoll : 47 Kilogramm Pyrotechnik in Pkw

 

Frankfurt (Oder), 27. Juli 2017

Fehlende CE-Kennzeichnung

Insgesamt 47 Kilogramm Pyrotechnik fanden Zöllner des Hauptzollamts Frankfurt (Oder) am 22. Juli 2017 in einem niederländischen Pkw.

Der mit vier Leuten besetzte Pkw war kurz nach dem Grenzübertritt in Hohenwutzen kontrolliert worden. Der Fahrer bekannte sich zu den pyrotechnischen Erzeugnissen, die er zuvor in Polen gekauft hatte.

Die 47 Kilogramm waren eine Zusammenstellung von 283 Stück unterschiedlichster Pyrotechnikerzeugnisse. An den meisten war kein Hinweis angebracht, zu welcher Kategorie sie gehören, nur wenige waren mit der Aufschrift Kategorie 3 oder Kategorie 4 gekennzeichnet. Keines hatte eine CE-Kennzeichnung.

Gegen den niederländischen Fahrer wurde ein Strafverfahren eingeleitet. Die Pyrotechnik wurde beschlagnahmt.

ZusatzinformationLegal zugelassenes und durch einen Mitgliedstaat der EU geprüftes Feuerwerk der Kategorie 3 und 4 darf laut Sprengstoffgesetz nur durch ausgebildete und zertifizierte Feuerwerker verbracht werden. Die Verbringer der Feuerwerkskörper der Kategorie 3 und 4 müssen über die notwendigen Qualifikationen und Genehmigungen verfügen.

Quelle : Zoll.de

+++EILMELDUNG+++ Kaminbrand in Wertheim 08.03.2016 – Bildergalerie und Video