Zoll am Frankfurter Flughafen stellt 400 Gramm Kokain in Teebeuteln sicher

sammisreachers / Pixabay

Kokain in Teebeuteln

Zoll am Frankfurter Flughafen stellt 400 Gramm Rauschgift sicher

Bei der Kontrolle einer Postsendung aus Südamerika am 19. Mai 2016 stellten Zollbeamte des Hauptzollamts Frankfurt am Main neben Büchern und Kleidung auch vier Päckchen Tee mit insgesamt vierzig Beuteln fest.

Bei genauerer Betrachtung der Teebeutel fiel auf, dass man die Blätter entfernt und durch eine weiße, gepresste Substanz ersetzt hatte. Der Rauschgiftschnelltest ergab, dass es sich dabei um Kokain handelte.

Insgesamt wurde eine Menge von 400 Gramm Kokain festgestellt.

Der Großhandelspreis des geschmuggelten Rauschgifts beträgt 30.000 Euro.

 

Zoll.de