Drogen im Zitronentee – Zoll entdeckt bei Kontrolle 270 Gramm Chrystal Meth

[adning id=“69911″]

Zoll entdeckt bei Kontrolle 270 Gramm Chrystal Meth


Zöllner des Hauptzollamts Singen haben Ende Juni 2020 bei einer Fahrzeugkontrolle auf einem Parkplatz an der Bundesstraße 33 rund 270 Gramm Chrystal Meth aufgefunden. Die Drogen waren in zwei Plastikdosen mit Pulvertee versteckt.

Am Abend des 28. Juni 2020 leiteten die Zöllner einen in der Schweiz zugelassenen Pkw aus dem fließenden Verkehr der Bundesstraße 33 zur zollrechtlichen Kontrolle auf einen Parkplatz. Der 26-jährige Fahrer gab an, dass er seine Eltern in Deutschland besucht habe und nun Freunde in Konstanz treffen wolle. Die Frage nach mitgeführten Betäubungsmitteln wurde von ihm verneint.

Das Fahrzeug wurde dennoch überprüft. Während der Kontrolle fiel den Beamten eine Einkaufstüte mit zwei Dosen Pulvertee auf. Obwohl die beiden Teebehältnisse offensichtlich ungeöffnet waren, weckte die Füllhöhe der Plastikdosen das Interesse der Ermittler. Nach Entfernen der Schutzfolien fanden sie dann auch schnell den Grund dafür: Die randvollen Dosen enthielten nicht nur Pulvertee, sondern auch rund 270 Gramm Chrystal Meth.

Bei der weiteren Durchsuchung des Fahrzeugs unter Einsatz eines Rauschgiftspürhunds wurden zudem noch sechs Marihuana-Setzlinge aufgefunden.

Der Mann wurde daraufhin vorläufig festgenommen. Wegen Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz wurde gegen ihn ein Strafverfahren eingeleitet. Sämtliche Betäubungsmittel wurden durch die Zöllner sichergestellt.

Die weiteren Ermittlungen führt das Zollfahndungsamt in Stuttgart.

Quelle : Zoll.de

 

[adning id=“69914″]

Bildergalerie Abrissparty Tauberbrücke Wertheim + Video , 12.03.2016