Zoll News : Zoll online – Pressemitteilungen – 3.000 Paar gefälschte Louis-Vuitton-Schuhe vom Zoll vernichtet

[adning id=“69911″]

Zollamt entdeckt 250 Kartons mit Markenfälschungen

Anhaltekelle des Zolls

3.000 Paar gefälschte Louis-Vuitton-Schuhe wurden am 29. September 2020 vom Zollamt Hamburg vernichtet. Die schwarzen Stiefeletten mit dem markanten Logo wurden unter zollamtlicher Überwachung zu einem Entsorgungsunternehmen gebracht und sind dort fachgerecht zerstört und entsorgt worden.

Die Hamburger Zöllnerinnen und Zöllner haben die Fälschungen bereits am 5. August 2020 in einer aus China kommenden Partie mit 1.250 Kartons No-Name-Winterstiefeln und -schuhen entdeckt. Um tatsächlich sicherzugehen, dass es sich um Fälschungen handelte, wurden Fotos der Artikel an den Rechteinhaber Louis Vuitton Malletier übersandt. Dieser hat die Waren als Falsifikate bewertet und in Absprache mit dem Zoll die Vernichtung beantragt.

Gefälschte Bekleidung wird in der Regel vernichtet und nicht zum Beispiel an Wohltätigkeitsorganisationen gespendet, da die Waren meist unter fragwürdigen Umständen billig produziert werden und deshalb eine Gesundheitsgefährdung beim Tragen nicht ausgeschlossen werden kann.

Mehr Informationen zum Thema finden Sie in der Rubrik „Gewerblicher Rechtschutz“.

Gewerblicher Rechtschutz

Quelle : Zoll.de

[adning id=“69914″]

Bildergalerie Abrissparty Tauberbrücke Wertheim + Video , 12.03.2016

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*