Zoll News : Zoll online – Pressemitteilungen – Amphetamin im Gefrierfach

Zollhündin Lucy spürt Drogen auf

Ende Mai 2021 durchsuchten Beamtinnen und Beamte des Zollfahndungsamts Essen ein Objekt im Kreis Euskirchen und stellten Marihuana, Amphetamin, Haschisch, Kokain, Bargeld, Dealer-Equipment sowie schriftliche und elektronische Beweismittel sicher. Eine Person wurde vorläufig festgenommen.

Bereits am 30. November 2020 wurde bei der Kontrolle von internationalen Postsendungen durch Kontrollkräfte des Hauptzollamts Dortmund eine Sendung aus Spanien mit 500 Gramm Marihuana sichergestellt.

Das Zollfahndungsamt Essen übernahm die weiteren Ermittlungen und konnte als Empfänger einen 33-jährigen Deutschen aus dem Kreis Euskirchen identifizieren.

Am 31. Mai 2021 durchsuchten Beamtinnen und Beamte des Zollfahndungsamts Essen mit Unterstützung der Zollhündin Lucy des Hauptzollamts Düsseldorf im Auftrag der Staatsanwaltschaft Bonn die Wohnung des Beschuldigten wegen Verdachts des Einfuhrschmuggels und Handels mit Betäubungsmitteln.

In der unübersichtlichen Wohnung wurden durch die Zollhündin 500 Gramm Amphetamin im Gefrierfach und weitere 800 Gramm Marihuana, 20 Gramm Haschisch, 5 Gramm Kokain an verschiedenen Stellen in der Wohnung gefunden. Weiterhin wurden fast 3.000 Euro Bargeld, ein Vakuumiergerät, Verpackungsmaterialien, Feinwaagen und elektronische Beweismittel sichergestellt.

Der Beschuldigte aus dem Kreis Euskirchen wurde vorläufig festgenommen und anschließend wieder auf freien Fuß gesetzt.

Die Ermittlungen im Auftrag der Staatsanwaltschaft Bonn dauern an.


Zollhündin Lucy


Bild / Video
1/3
Zollhündin Lucy

Quelle : Zoll.de

Bildergalerie Abrissparty Tauberbrücke Wertheim + Video , 12.03.2016