Zoll News : Zoll online – Pressemitteilungen – Teures Gemälde

Zoll entdeckt bei Kontrolle ein Gemälde von Renoir

Zöllner des Hauptzollamts Singen haben Ende September 2020 den Schmuggel eines Ölgemäldes des französischen Malers Renoir im Wert von über 120.000 Euro aufgedeckt, als sie am Zollamt Bietingen einen Reisenden kontrollierten.

Der 67-jährige Mann gab bei der Einreise nach Deutschland auf Befragen gegenüber den Zöllnern an, keine anmeldepflichtigen Waren mit sich zu führen. Die anschließende Fahrzeugkontrolle brachte jedoch – entgegen dieser Aussage – etwas anderes zutage.

Im Kofferraum des in Tschechien zugelassenen Fahrzeugs fanden die Ermittler ein Paket und einen Katalog eines namhaften Schweizer Auktionshauses. Auf Nachfrage der Zöllner gab der Mann nun an, dass er das Paket im Auftrag einer Galerie in der Schweiz abgeholt habe und es nun nach Prag bringen sollte.

Um was für ein außergewöhnliches Kunstwerk es sich hierbei handelte, stellten die Zöllner erst fest, als sie das Paket öffnen ließen: Das Paket enthielt ein originales Ölgemälde des französischen Malers Pierre-Auguste Renoir.

Wegen Nichtanmeldens des Bildes im Wert von über 120.000 Euro wurde gegen den Mann ein Strafverfahren eingeleitet. Die Einfuhrabgaben sowie die Sicherheitsleistung für die zu erwartende Geldstrafe belaufen sich auf insgesamt mehr als 12.000 Euro. Da der Mann den Betrag nicht bezahlen konnte, wurde das Bild sichergestellt.

Quelle : Zoll.de

Bildergalerie Abrissparty Tauberbrücke Wertheim + Video , 12.03.2016

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*