Zoll News : Zoll online – Pressemitteilungen – Zigaretten in Kühlbox geschmuggelt

Zoll stellt mehr als 67 Stangen Tabakwaren sicher


Schmuggelzigaretten als Isolierung einer Kühlbox

Bei der Kontrolle eines Kleintransporters stellte der Zoll 13.440 rumänische Zigaretten in der Nacht zum 2. Dezember 2020 sicher. Das Fahrzeug mit insgesamt neun Fahrzeuginsassen fuhr auf der Autobahn 3 in Richtung Frankfurt am Main, als die Zollbeamten der Kontrolleinheit Verkehrswege Bamberg es zur Kontrolle auf das Dienstgelände des Zolls in Dettelbach leiteten.

Der Fahrzeugführer und seine acht osteuropäischen Fahrgäste verstrickten sich auf Nachfrage nach mitgebrachten Genussmitteln wie Alkohol oder Tabakwaren in widersprüchliche Angaben. Während die geladenen Gepäckstücke einer Röntgenkontrolle unterzogen wurden, spürten die Zöllner unter der hinteren Sitzreihe des Transporters 40 Stangen Zigaretten mit rumänischen Steuerzeichen auf.

Unter den durchleuchteten Gegenständen der Fahrzeuginsassen befand sich eine Kühlbox mit Softgetränken und Süßigkeiten. Die Seitenwandverkleidung der Kühlbox war mit 5.440 Zigaretten quasi zusätzlich isoliert.

Die Zigaretten konnten dem in Deutschland ansässigen Fahrzeugführer zugeordnet werden. Gegen den 51-Jährigen wurde ein Steuerstrafverfahren eingeleitet. Die Zigaretten wurden als Beweismittel sichergestellt und in das Eigentum des Bundes überführt. Außerdem wurde ein Tabaksteuerbescheid über mehr als 2.300 Euro ausgestellt. Die weitere Sachbearbeitung übernimmt die zentrale Straf- und Bußgeldstelle des Zolls für Nordbayern. Die Reisenden konnten ihre Fahrt nach Abschluss der Kontrolle fortführen.

Bereits im vergangenen Monat war die Kontrolleinheit des Zolls erfolgreich im Kampf gegen den Zigarettenschmuggel im Einsatz. Die Menge der sichergestellten Zigaretten beläuft sich allein im November auf mehr als 50.000 Zigaretten und übersteigt weit die durchschnittlich in einem Monat sichergestellte Menge an Tabakwaren.

Die Kontrolleinheit Verkehrswege Bamberg ist für die zollrechtliche Überwachung der Verkehrswege im gesamten Bereich Unterfrankens und in großen Teilen Oberfrankens zuständig. Die Zolleinheit deckt dabei regelmäßig Verstöße bei Tabakwaren, Spirituosen, Arzneimitteln, Betäubungs- und Dopingmitteln auf und verhindert den Eintritt verbotener Waren in den Wirtschaftskreislauf. Dies reicht von Großlieferungen bis hin zu verbotenen Warenmengen im Kleinsendungsbereich.

Die zentrale Straf- und Bußgeldstelle des Zolls für Nordbayern gehört zum Hauptzollamt Schweinfurt und ist örtlich am Standort Bamberg angesiedelt. Die Zollbediensteten bearbeiten die verschiedenen Straf- und Bußgeldverfahren der Hauptzollämter Schweinfurt, Nürnberg und Regensburg und nehmen im Rahmen der §§ 399 Abs. 1 und 386 Abs. 2 Abgabenordnung Aufgaben der Staatsanwaltschaft wahr.

Quelle : Zoll.de

Bildergalerie Abrissparty Tauberbrücke Wertheim + Video , 12.03.2016