Zoll online – Aktuelle Berichte


<www.zoll.de/goto?id=191148>

München, 23. Februar 2018

Simon Schempp gewann mit der Herren-Staffel Bronze und damit das insgesamt siebte olympische Edelmetall der Biathletinnen und Biathleten aus dem erfolgreichen Team D.

Simon Schempp

Mit dieser letzten Medaille konnten die Sportlerinnen und Sportler des Zoll Ski Teams insgesamt fünfmal Gold, viermal Silber und zweimal Bronze zum überaus erfolgreichen Abschneiden des Team D beitragen, das mit insgesamt 31 Medaillen den zweiten Platz im Medaillenspiegel der Olympischen Winterspiele von Pyeongchang hinter Norwegen belegte.

„Die zwei Wochen hier waren sehr erfolgreich“, zog das Biathlon-Quartett der Herren dementsprechend ebenfalls eine positive Abschlussbilanz nach dem Staffel-Wettkampf über 4 x 7,5 Kilometer. Mit sieben Medaillen sind die deutschen Biathletinnen und Biathleten die erfolgreichste Nation dieser Spiele.

Trotz der ungewohnt hohen Anzahl von drei Strafrunden und zusätzlichen zehn Nachladern am Schießstand haben Erik Lesser, Benedikt Doll, Arnd Peiffer und Simon Schempp in einem turbulenten Rennen den dritten Platz errungen und mussten sich nur Überraschungssieger Schweden und den zweitplatzierten Norwegern geschlagen geben. Nachdem es zuvor in der Damen-Staffel mit Platz acht und Rang vier in der Mixed-Staffel nicht zu den so erhofften Medaillen gereicht hatte, freuten sich die vier Biathleten im Ziel über ihr Abschneiden. „Es hat zwar nicht zu 100 Prozent hingehauen, schlussendlich können wir aber sagen: Hauptsache eine Medaille. Damit sind wir super zufrieden“, meinte Schlussläufer Simon Schempp im Interview.



Quelle : Zoll.de

https://wertheimerportal.de/category/bildergalerien/