Zoll online – Pressemitteilungen – 315 Strafverfahren in den Sommerferien


<www.zoll.de/goto?id=179920>

Düsseldorf, 31. August 2017

Zoll am Düsseldorfer Flughafen zieht Ferienbilanz

315 Strafverfahren (2016: 284) leiteten Zöllner am Düsseldorfer Flughafen in den Sommerferien gegen Reisende ein. Davon entfielen

  • 130 Verfahren auf die illegale Einfuhr von Waffen (2016: 103),
  • 22 Verfahren auf die illegale Einfuhr von Arzneimitteln (2016: 11) und
  • 163 Strafverfahren auf versuchte Steuerhinterziehung (2016: 170).

Einen Großteil der Waffen, hier handelte es sich insbesondere um Messer, Schlagringe und Wurfsterne, brachten Jugendliche aus beliebten Ferienorten in Rumänien und Bulgarien mit. Die Waffen werden dort mitunter frei verkauft, fallen hier jedoch unter das Waffengesetz und werden nach Abschluss der jeweiligen Strafverfahren vernichtet.

Die Strafverfahren wegen versuchter Steuerhinterziehung resultieren aus der Nichtanmeldung von hochwertigen Waren, wie zum Beispiel Uhren, Goldschmuck oder Elektronikgeräte.

Zu den Strafverfahren kamen noch 97 Ordnungswidrigkeitsverfahren wegen der Nichtanmeldung von Barmitteln über 10.000 Euro (2016: 80). Die Summe der nicht angemeldeten Barmittel beläuft sich auf 1,6 Millionen Euro.



Quelle : Zoll.de

https://wertheimerportal.de/category/bildergalerien/