Zoll online – Pressemitteilungen – 36.400 Schmuggelzigaretten in Fahrzeug versteckt


<www.zoll.de/goto?id=182440>

Stuttgart, 23. Oktober 2017

Steuerstrafverfahren eingeleitet

Zollbeamte der Stuttgarter Kontrolleinheit Verkehrswege haben am vergangenen Wochenende ein Fahrzeug mit 36.400 Schmuggelzigaretten aus dem Verkehr gezogen. Der 37-jährige Fahrzeugführer war auf dem Weg von Serbien nach Frankreich, als er und seine Mitreisenden auf der Autobahn 8 vom Zoll gestoppt und zu einem Parkplatz an der Messe Stuttgart gelotst wurden.

Bei der Kontrolle des Peugeot Kombi entdeckten die Beamten unter der Rücksitzbank sowie in sämtlichen Hohlräumen des Fahrzeugs die speziell versteckten Zigarettenstangen.

Bei der Vernehmung gab der Fahrer an, von der Schmuggelware in seinem Auto gewusst zu haben und räumte ein, einen derartigen Transport nicht zum ersten Mal durchgeführt zu haben.

Gegen den in Serbien arbeitslosen Mann wurde ein Steuerstrafverfahren eingeleitet. Die 182 Stangen Zigaretten wurden sichergestellt. Noch vor Ort wurde durch den Fahrer ein vierstelliger Betrag zur Begleichung der entstandenen Tabaksteuer in Höhe von über 6.000 Euro entrichtet.

Die weiteren Ermittlungen führt das Zollfahndungsamt Stuttgart.



Quelle : Zoll.de

https://wertheimerportal.de/category/bildergalerien/